Feuerwehr löscht Flächenbrand vor eigenem Neubau

Löschen in eigener Sache war am Freitag für die Feuerwehr Lehrte angesagt:    Um 12.58 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Lehrte zu einem Flächenbrand alarmiert. Dieser befand sich zirka 100 Meter vor der neuen Fahrzeughalle der Ortsfeuerwehr, die sich aktuell im Rohbau befindet. Er wurde von einem Bauarbeiter mittels Gartenschlauch in Schach gehalten bis die Profis eintrafen.

Im Vordergrund die verbrannte Fläche, im Hintergrund die neue Fahrzeughalle der Feuerwehr Lehrte im Rohbau. – Foto: Feuerwehr Lehrte

Nach der sehr kurzen Anfahrt wurde das Feuer, das sich über einen Bereich von zirka 200 Quadratmetern erstreckte, mittels drei C-Rohren schnell gelöscht. Im Anschluss wurde der gesamte Bereich und insbesondere die Randbereiche noch ausgiebig bewässert. Zusätzlich musste mittels Kettensäge ein bereits angebrannter Baumstumpf zerlegt werden, um an die Glutnester in dessen Innerem zu gelangen.

Die 26 Kräfte, die mit vier Fahrzeugen angerückt waren, konnten die in der prallen Sonne liegende Einsatzstelle nach rund einer Stunde verlassen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.