Einreise erst nach Zahlung der Geldstrafe

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Die Bundespolizei hat am Sonntag, 22.07.2018, einen 35-jährigen türkischen Staatsangehörigen verhaftet. Bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle seines Fluges aus Istanbul/Türkei stellten die kontrollierenden Polizeibeamten einen erst am Montag, 16.07.2018, ausgestellten Haftbefehl fest.

Die Bundespolizei hatte alles im Computer – Foto: JPH

Nach vorsätzlichem Fahrens ohne Versicherungsschutz und Erlass eines Strafbefehls beglich er die Geldstrafe nicht und missachtete auch die Ladung zum Strafantritt der somit fälligen Ersatzfreiheitsstrafe. Durch Zahlung des von der Haft befreienden Geldbetrages in Höhe von 400 Euro vor Ort wendete er eine 20-tägige Ersatzfreiheitsstrafe abgewendet und die Weiterreise wurde gestattet.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.