Vier Jugendplatzierungen für den MTV Rethmar in Woltorf

16. Mai 2018 @

Die junge MTV-Läuferin Alexia Hawraneck traf am Sonntag gegen 8.45 Uhr an der Sporthalle in Rethmar ein. Denn am 13. Mai führte der Weg Richtung Osten zum VfL Woltorf, der seinen Vierten Volkslauf veranstaltete. An der Woltorfer Sporthalle angekommen, wurden flux die Startnummern empfangen und angebracht. In der Zwischenzeit war dort auch Pia Luisa Meier mit ihren Eltern und Johanna Wolny mit ihrer Mutter am Wettkampfort eingetroffen. Kurz vor dem Start erschien dann auch Enie Jochim mit ihrem Vater Fabian auf dem Sportgelände in Woltorf.

Enie Jochim und ihr Vater Fabian sind gleich im Ziel – Foto: P. Lieser

Nach einem kurzen Warmmachen, obwohl es am Sonntag fast überflüssig war, begaben sich die drei jungen Läuferinnen Alexia Hawraneck, Pia Luisa Meier und Johanna Wolny an die Startlinie zum 900 Meter Kinderlauf. Punkt 10 Uhr erfolgte der Startschuss und ab ging die Post für insgesamt 47 Mädchen und Jungen. Damit die jungen Sportler auch auf dem richtigen Laufstrecke blieben, fuhr ein Polizeifahrrad vorweg. Und für den MTV Rethmar lief es heute wieder richtig gut. Mit einem furiosen Endspurt erkämpfte sich Johanna Wolny den vierten Platz bei den Mädchen. Nur zwölf Sekunden nach ihr folgte Alexia Hawraneck und weitere fünfzehn Sekunden dahinter Pia Luisa Meier. In ihrer Altersklasse (AK) KW U8 belegten sie damit die Plätze 1 und 2 von elf Starterinnen in der AK WK U8.

Nach dem Lauf gab’s die Belohnung: Enie Jochim im Schokoladenmuseum – Foto: P. Lieser

Als nächstes waren nun die Fünf-Kilometer-Läufer an der Reihe. Um 10.30 Uhr war es soweit. Für den MTV Rethmar gingen hier die achtjährige Enie Jochim mit ihrem Vater Fabian an den Start. In der Zwischenzeit war es noch wärmer und drückender geworden. Aber Beide trotzten den schwierigen Wetterbedienungen auf dem Streckenabschnitt außerhalb des Ortes recht gut und konnten sich im Läuferfeld der 59 Starter gut behaupten. Nach einer Laufzeit von 31:45 Minuten hatten Beide das Ziel dann erreicht.

Als Belohnung für die sehr guten läuferischen Leistungen in Woltorf gab es dann von Trainer Peter Lieser noch eine besonderer Überraschung: Auf dem Heimweg wurde im Schokoladenmuseum der Schokoladenfirma Rausch in Peine noch ein kleiner Zwischenstopp eingelegt – Kostproben inklusive.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen

900 m – Lauf:
Johanna Wolny, Gesamtplatz 4 der Mädchen, Platz 1 in der AK JW U14 in 3:55 Minuten
Alexia Hawraneck, Gesamtplatz 7 der Mädchen, Platz 1 in der AK KW U8 in 4:07 Minuten
Pia Luisa Meier, Gesamtplatz 10 der Mädchen, Platz 2 in der AK KW U8, in 4:22 Minuten

5000 m – Lauf:
Enie Jochim, Gesamtplatz 13 der Frauen, Platz 1 in der AK KW8, in 31:45 Minuten
Fabian Jochim, Gesamtplatz 36 der Männer, Platz 5 in der AK M40 in 31:45 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.