Autorenlesung in der Grundschule Hämelerwald

2. Mai 2018 @

Auf Einladung der Stadt- und Schulbibliothek Lehrte finden am Donnerstag, 17. Mai, in der Grundschule Hämelerwald Am Hainwald 4 zwei Lesungen mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Franziska Gehm statt. Sie wird aus ihrem Buch „Finale Randale“, dem Band 13 der Reihe „Die Vampirschwestern“, vorlesen. Die Lesung richtet sich an die Kinder der 3. und 4. Klassen der Grundschule Hämelerwald, was rund 50 Schülerinnen und Schüler sind.

Franziska Gehm liest in der Grundschule Hämelerweld – Foto: © Privat

Die erste Lesung beginnt um 8.15 Uhr, die zweite um 10 Uhr; jede Lesung wird etwa 60 bis 70 Minuten dauern.

Franziska Gehm, geboren 1974 in Sondershausen, ist eine vielseitige Autorin und Übersetzerin, die bereits viel von der Welt gesehen hat. Sie studierte Anglistik, Psychologie und interkulturelle Wirtschaftskommunikation in Deutschland, England und Irland. Sie arbeitete bei einem Wiener Radiosender, an einem Gymnasium in Dänemark und bei einem Kinderbuchverlag. Sie hat mittlerweile zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Franziska Gehm wohnt heute mit ihrer Familie in München.

Ihre Reihe „Vampirschwestern“ ist eine lustige Reihe vor allem für Mädchen ab zehn Jahren. Diese Reihe begleitet die halb-vampirischen Teenie-Schwestern Daka und Silvania durch ihren Alltag mit Eltern und Schule, aber auch durch Abenteuer mit bissigen Fledermäusen und der ersten Liebe. Unterstützt werden die „paranormalen“ Heldinnen von Helene, deren Freundschaft allen Unterschieden, Hindernissen und Gefahren trotzt. Einige Bände dieser Reihe wurden bereits verfilmt.

Mit diesen Autorenlesungen betreibt die Stadtbibliothek Leseförderung und weckt bei Kindern und Jugendlichen das Interesse am Lesen und an der Nutzung der Stadtbibliothek.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.