Toter Mann in Ilten aufgefunden

Toter Mann in Ilten aufgefunden
Im südlichen Bereich der Kalihalde wurde der Körper entdecktz - Foto: JPH

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag auf  dem Gelände des Kalibergwerks Bergmannssegen-Hugo in Ilten bei der Vermisstensuche eine männliche Leiche aus der Luft entdeckt. Ob es sich dabei um eine seit Dienstag vermisste Person aus dem Klinikum Wahrendorff in Köthenwald handelt, wird derzeit allerdings noch geprüft. Auch über die Todesursache besteht noch keine Klarheit. Ob eine Obduktion erforderlich wird, entscheidet die Staatsanwaltschaft, so die Pressestelle der Polizeidirektion in Hannover.

Mit Hilfe eines Hubschraubers haben die Polizeibeamten am Mittwoch über dem Gelände und im Umfeld des Klinikums nach einem am Dienstag als vermisst gemeldeten 69-jährigen Mann gesucht. „Dabei hat die Besatzung am Großen Knickweg in Ilten auf dem Gelände von Kali und Salz einen Körper im Graben entdeckt und den Streifenwagen an die Stelle geführt“, so ein Polizeisprecher zur SN. „Derzeit nehmen wir an, dass die Person der Vermisste sein könnte.“

Da die Person beim Auffinden am südlichen Hang des Kalibergs gegen 16 Uhr in einem schwer zugänglichen Graben lag, wurde die Sehnder Ortsfeuerwehr hinzugezogen, die den Körper geborgen und an die Polizei übergeben hat. Weil der geborgene Körper sehr verschmutzt war, läuft die Identifizierung derzeit noch und auch die Todesurasche ist noch Gegenstand der polizeilichen und staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.