Erste Notbetreuungs-Kita in Sehnde geschlossen: Corona-Fall am Gründonnerstag

10. April 2020 @

Die Sehnder Kindertagesstätte Marggrafstraße schließt aufgrund eines Corona-Falles mit sofortiger Wirkung. Ein Elternteil eines dort not-betreuten Kindes ist positiv auf Corona getestet worden. Daraufhin wurde die Kita sofort aus der Notbetreuung genommen, Kinder und Personal in Quarantäne geschickt und die Gebäudedesinfektion veranlasst. Damit reduzieren sich zugleich die Einrichtungen, die eine Notbetreuung für Kinder von systemrelevanten Eltern anbieten, in Sehnde auf sechs.

Kita Marggrafstraße derzeit gesperrt – Grafik: JPH

Nun hat die Corona-Krise auch die Notbetreuung einer Kita in Sehnde erreicht. Dies ist in der Kernstadt Sehnde geschehen in der Kita Marggrafstraße. Hier ist der Elternteil eines dort betreuten Kindes positiv auf das Virus getestet worden, woraufhin die Kita umgehend schließen musste. Nun sind alle Kinder und Betreuer, die am Mittwoch in der Einrichtung waren, ebenfalls zu testen und in Quarantäne zu bringen. Die Einrichtung wurde zudem umgehend geschlossen.

Maßnahmen in Absprache mit der Region Hannover

Zum fraglichen Zeitpunkt waren dort sechs Kinder aus insgesamt fünf Familien in der Betreuung, die sich nun ebenfalls testen lassen müssten. Dazu kommen fünf Mitarbeiter der Stadt Sehnde, die den Betrieb aufrechterhielten.

Alle betroffenen Mitarbeiter und Eltern wurden inzwischen über den Vorfall und das weitere Vorgehen informiert. Danach läuft die Quarantäne für die Mitarbeitenden bis einschließlich Freitag, 24.04.2020, sofern ärztlicherseits kein anderer Zeitpunkt genannt wird. Die betroffenen Familien der betreuten Kinder, das Reinigungspersonal und weitere Personen, die sich seit dem 01.04.2020 in der Kindertagesstätte aufgehalten haben, wurden ebenfalls informiert.

Die in der Notgruppe betreuten Kinder dürfen in den kommenden zwei Wochen in keiner Kindertagesstätte betreut werden, es sei denn, sie bekommen eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung. Die ist wahrscheinlich erst nach einer entsprechenden Testzeit zu erhalten.

Die Stadtverwaltung Sehnde bittet alle Betroffenen, die möglicherweise noch nicht erreicht wurden und die unter den genannten Personenkreis fallen, sich umgehend mit ihrem Hausarzt in Verbindung zu setzen und weitere Schritte, wie Quarantäne und Testungen, zu klären. Alle betroffenen und identifizierten Personen wurden dem Gesundheitsamt gemeldet. Die Kindertagesstätte wird nun durch Fachpersonal umfangreich desinfizierend und gereinigt.

Die Notbetreuung der Stadt Sehnde in den übrigen Kitas läuft wie bisher geplant im gleichen Umfang weiter.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.