Das Geheimnis ist gelüftet: Sehnder Majestäten 2022 stehen fest

Das Geheimnis ist gelüftet: Sehnder Majestäten 2022 stehen fest
Schützenkönig Henrik Schnabel, Schülerkönig Hendrik Meißner, Damenkönigin Anke Pfaff – Foto: SG Sehnde
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Endlich war es soweit, das Geheimnis wurde am vergangenen Sonnabend, 28.05.2022, gelüftet Damit stehen die Majestäten der Schützengesellschaft Sehnde für das Jahr 2022 fest.

König der Schüler wurde in diesem Jahr Hendrik Meißner mit einem Gesamtteiler von 50,20 und er verwies Pia Behrens und Florian Meißner auf die Plätze 2 und 3. Bei den Damen schossen gleich sieben Damen um die Königswürde. Julia Schnabel belegte den dritten Platz mit einem 95,71 Teiler. Den zweiten Platz erschoss sich Kerstin Schlimme mit einem 43,78 Gesamtteiler. Unschlagbar in diesem Jahr war aber der Gesamtteiler von 39,09, den die Schützenkönigin 2022 Anke Pfaff vorlegte.

Königswürde hart umkämpft

Ein wahrer Krimi war die Ermittlung des Schützenkönigs. Vier Herren mussten dreimal ins Stechen. Am Ende hatte Henrik Schnabel die Nase vorn und ist somit der Schützenkönig 2022. Er verwies die Florian Monzel und Lutz Falkenhagen auf die Plätze zwei und drei.

Die feierliche Proklamation der Schützenkönige erfolgt am kommenden Freitag, 03.06.2022, im Festzelt auf dem Schützenfest im Stadtkern. Dort erhalten die Könige ihre Königsketten. Am Sonnabend, 04.06.2022, werden dann die Königsscheiben bei den Königen aufgehängt.

Weitere Sieger geehrt

Natürlich wurden nicht nur die Könige während der Preisverteilung proklamiert. Auch die übrigen Preisträger des Sommerprogramms wurden bereits ausgezeichnet. Karl Plachetka hatte beim „Goldenen Schuss“ das sicherste Händchen und konnte sich so den Präsentkorb mit vielen Leckereien sichern. Anke Pfaff schaffte nicht n ur die Königinnenwürde, sondern auch noch die Preisscheibe Luftgewehr. Die Preisscheibe Kleinkaliber war in diesem Jahr hart umkämpft. Hier setzte sich aber am Ende Jürgen Fiala mit einem Gesamtteiler von 198,73 durch. Die Plätze 2 und 3 gingen an Florian Monzel und Henrik Schnabel.

Mit einem herausragenden Gesamtteiler von 30,80 sicherte sich Carsten Meißner den Stiftungspreis des Ortsrates. Neumitglied Jörg Precht hatte bei „Der besten 9“ die Nase vorn und errang den Preis. „König der Könige“ darf in diesem Jahr Florian Monzel nennen, Platz 2 ging an Yannick Schnabel und Platz 3 an Julia Schnabel. Auch die Schützenjugend der SG Sehnde hatte sich fleißig am Programmschießen beteiligt. Der Stiftungspreis von Anke und Hermann Pfaff „Die beste 8“ ging dabei an Pia Behrens.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.