Enie Jochim vom MTV Rethmar gewinnt auch in Sarstedt

17. Dezember 2019 @

Am vergangenen Sonntag, dem „Dritten Advent“, ging es wieder sportlich im Norden des Landkreises Hildesheim zu. Viele Läuferinnen und Läufer waren zur dreizehnten Auflage des Adventslaufes nach Sarstedt gekommen. Hatte es am Morgen bei der Abfahrt in Rethmar und Haimar noch geschüttet wie aus Kübeln, verschwanden die Regenwolken in nur wenigen Minuten und die Sonne strahlte vom blauen Himmel. Sechs junge Läuferinnen und ein erwachsener Läufer des MTV Rethmar waren natürlich auch wieder bei dieser vorweihnachtlichen Laufveranstaltung dabei.

Mädchen des 5000 m-Laufes: Emiy Friehe (448), Greta Jacob (449) und Enie Jochim (447) (v.li.) – Foto: P. Lieser

Die beiden jüngsten Läuferinnen des MTV, Greta Friehe und Alexia Hawraneck, waren die ersten zwei, die um 10.30 Uhr mit der dritten im Bunde, Jana Beinsen, auf die 800 Meter-Laufstrecke gingen. Diese führte in eineinhalb Runden durch die Fußgängerzone von Sarstedt. Nach 4:19 Minuten hatte Alexia Hawraneck als erste aus Rethmar das Ziel am Rathaus wieder erreicht. Greta Friehe und Jana Beinsen folgten eine knappe halbe und eine dreiviertel Minute nach ihr.

Um 11.30 Uhr fiel dann der Startschuss für die drei „Mädchen“ Greta Jacob, Emily Friehe und Enie Jochim sowie deren Vater Fabian Jochim. Alle Vier hatten sich für die zwei großen Runden von insgesamt 5000 Metern entschieden. Nach einer kurzen Einführungsrunde mussten zwei Runden durch die Innenstadt und die angrenzende Feldmark gelaufen werden. Schon von Beginn an setzen sich alle Vier in der vorderen Hälfte des Läuferfeldes fest. Und diese Platzierung hielten sie auch für den Rest des Laufes bei. Knapp am Podest vorbei liefen letztendlich die beiden WJ U14–Mädchen Emily Friehe und Greta Jacob auf Platz 4 und 5. Die jüngste MTV-Läuferin auf dieser Distanz, Enie Jochim, jedoch konnte ihre Laufzeit vom Vorjahr um über zwei Minuten verbessern und ihre Altersklasse souverän gewinnen. Fabian Jochim, der mit seiner Tochter zusammen gelaufen war, belegt Platz 17 in seiner AK.

Enie Jochim (447) sprintet zum Sieg in ihrer Altersklasse, Vater Fabian (446) hält mit – Foto: P. Lieser

Den Schlusspunkt für den MTV Rethmar setzte der letzte erwachsene Läufer, Michael Jäkel. Er ging um 12.20 Uhr auf die 10 Kilometer–Laufstrecke. Vier große Runden hatte er dabei vor sich. Auch für ihn lief es recht erfreulich, denn mit Platz 17 in seiner Altersklasse war auch er zufrieden.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen
800 m – Lauf:
Greta Friehe, Platz 5 in der AK WK U8, Gesamtplatz 71 der Mädchen in 3:46 Minuten
Alexia Hawraneck, Platz 6 in der AK WK U10, Gesamtplatz 29 der Mädchen in 3:19 Minuten
Jana Beinsen, Platz 17 in der AK WK U10, Gesamtplatz 86 der Mädchen in 4:03 Minuten

5000 m – Lauf:
Emily Friehe, Platz 4 in der AK WJ U14, Gesamtwertung Frauen 19 in 22:36 Minuten
Greta Jacob, Platz 5 in der AK WJ U14, Gesamtplatz Frauen 24 in 23:13 Minuten
Enie Jochim, Platz 1 in der AK WK U12, Gesamtplatz Frauen 25 in 23:29 Minuten
Fabian Jochim, Platz 17 in der AK M 40, Gesamtplatz Männer 69 in 23:30 Minuten

10 000 m–Lauf:
Michael Jäkel, Platz 17 in der AK M 55, Gesamtplatz Männer 66 in 52:16 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.