Vollsperrung der B 65 in Köthenwald ab Dienstag

17. Juli 2020 @

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover lässt nunmehr im dritten Anlauf von Dienstag, 21.07.2020, bis Freitag, 31.07.2020,  in der Ortsdurchfahrt B 65 Köthenwald  und am östlich gelegenen Kreisverkehr mehrere Fahrbahnschäden beseitigen. Witterungsbedingt kann es natürlich zu zeitlichen Verschiebungen kommen.

Ausbesserungsarbeiten in Köthenwald – Foto: JPH

Die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Köthenwald erfolgen unter Vollsperrung der B 65 in beide Richtungen, eine Umfahrung über das Krankenhausgelände ist nicht möglich. Das Gewerbegebiet Schnedebruch, in dem die JVA Sehnde und die Firma K+S liegen, bleiben während der Baumaßnahme von Osten über die Kommunale Entlastungsstraße/B 65 anfahrbar.

Umleitungen sind in Fahrtrichtung Peine über Bilm und Wassel eingerichtet und in Fahrtrichtung Hannover über die Kommunale Entlastungsstraße und Lehrte mit Südring, Westring und Ahltener Straße /L385 zur Auffahrt Höver ausgeschildert.

Auf Grund der Sanierungsarbeiten in Köthenwald müssen die Buslinien 373 und 800 ebenfalls umgeleitet werden (siehe gesonderten SN Bericht).  Ortskundige Verkehrsteilnehmende werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren. Mit Behinderungen ist zu rechnen, längere Fahrzeiten sind einzuplanen.

Durch Köthenwald geht es zwei Wochen lang nicht – Grafik: © OpenStreetMap-Mitwirkende www.openstreetmap.org/copyright-

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.