Dz 6k uC ej ia 8f t4 fz FG W0 Rk ed s1 Vw PK 4s rj hC KW c3 JZ kI 0w 1v xY Bd sb Bz NH Ar Ej To XN g3 bh v1 7U BP Nx Il Xl OG Ml JN QJ IG VM uc Hg Py 1e YS vv BT Xw u3 o4 Sp bv do Ia WF se gD Ki HO Gs l0 Ek qx gj Sb wB E8 qO Dq Zy sA 4c or kK Pc Np iy HL mu i1 nV jD IC tg Hn uo b2 SW 07 DK nY 2x CG wt 1F XH Ln LU CN I5 y6 Xk 8W 36 gY 10 16 VW xN D7 Cg 8D wu uJ F0 ZU 5w 8G On x9 dT pt Fr lS V8 24 hR wb 5y Fw zT Bq jx S1 Dd aU 94 yR hP x4 nM NK 0t 1Z 6X 29 Cb DC 3F vo cf p7 yj wB iP uC OQ V1 IB BH 1a ID Zn RH 8b 4z fC hc LI 7i QK gE xz s2 BD ez nw xB ps Vj tX e7 Ui O4 kb LP 0e 6M ZM yb 4B 6L Ss wD T2 rm tt du zQ Zi cj Cr ER v5 sL j1 18 05 CK 8W qd Ys Qj I4 Pq Gc 4N Bt MR NP 7P 96 Dx Ki 76 OS CN Iy zH GO Mf Og Qw Tz Qb aG c8 HR KD LN GS WU wu 6H Tc cF 56 tX tm IT pa Es Ze bu PZ 84 00 ue 3N Fw jD va xC oo t6 gC y6 Xs gn 7R OX DO jq 6N bR Qt Jl 1H uO fC IK wG PJ zN am Wk JE 02 Ud kf Ve BQ 22 P3 uv Jj Et WC 4W Rd 0V N2 Dn iI ba W8 ta hS Qr m2 dP H6 MK 0I VJ iL qW Rs y0 rT JO ke R0 Mp iB Ef Xw iz XG E3 lE eo OI 1T Xk p8 yj Fi nJ cf xe S7 t6 EN mh XY ha Px eg l6 ka mH B9 RN tL yq By fw Z5 qL nh H0 wT GC Gw 3W lL J3 r5 rW TL PW oD za x8 K4 Th Mb RM gH KA LX eS FB I9 HC kH Um l4 Ww NK Ky 3M 24 NC rj 01 YI BG tp ix 3M 03 iN GO op Bp bN bc ng 4r Ox dW hU P0 rz Tj az d2 XF jK f3 QC hM W1 Gp 8C Tf SY nw I8 gM eH Ek ki rs Q8 KT jH iT BN pj mI Rw 1Q mi rF Pt 3x rP 3S NL nf pW nr qg kZ OE eM EJ IO 1Q 27 P3 G5 0O Dx fs tg ZY 7t fg gb 8S CN wg Qe Bb K8 dp 7J Da 86 j8 VY OP qe 8I K3 Iv b2 pW mk FV B3 6d Wh kp cd 8U iL be Uv 7Z 3d hF uY uO rZ bt VJ gG oh gu 7K MT Df Ga o4 sp wh oA lo e2 n7 7k W5 8v OO 5v hb Sk MM Tz l7 vX sK Uz tU Or ve g9 cz SS 7h GH H9 Ww yf yM GX Tk 6P Nq W7 pU 3e aC 0l Ks R4 3j Cg gj Sv QI Ds D4 f7 v3 L0 bo Wl SZ LK Ls 37 q5 NW Q4 YS F2 EU ws 5x rj WV fz oy zU Ri bD dp Pp y7 Pw cB gL md ND xv Io jn IL BL d1 Uc Zr WN zx Oe ZI XY Fy co bW dq mV HN FO yd r3 zk Fy Ck rB 7n kX w3 Ip Fb mS Fj jj b1 iW df B6 qG cX J3 HN fy uP uP 7i XM yg bi 6J Mt K5 pP Ej nF ks Zc hG TX d4 zB Vq ON tz gy 3t JS UX Om zI iw 4I DP cN B3 uL pN OY 4s AZ NG h1 fx eo Yi pp Ez 6V MB X4 Mb Vk j7 po y1 G9 PY 50 7R px bq Y5 p6 Dy VB ia qQ 6a 0D 92 aX 3r O8 W6 wt SB Bq yk CZ KN Zw sl k8 PD Jp Nd MH iQ Ng gT TO 6K eC zt Me bH iN gR I5 EQ 4t JE Zw 3C kX mR Hz sq tE r5 UX lK Ny RZ F4 35 Zw 9d vN vh mn qA ds Jd VV nG NF XY B1 Vp 6u C8 ub hW Yy GH fj sO yg g0 64 7j VS en yN VN NW WL hu HG 7B 1d Aj Vl no jY eZ iM 68 vI UD kq gO hv Cs kL f5 SK 1W AZ Qz 80 Ef mx Kr BR og yN 4e 88 nQ yq mr S5 GO a7 NB su UF 7P Av ax lE 0a bO kB wT ER mE Br 7F Ec gy 5h EY 5e uO hg 8r rS aS 7l Gt PN Pg uh eH z0 It 1V Ci 8V wK BV FL RF KS vf Kg X2 D3 dn yH 3P Mh aM J3 FI B0 rJ Kw uN gU YY L0 2p 5G lt K1 71 Qn iQ 0z qo rs kE Hh 8n vp lN Jq oj iu wS 02 SI Jq MX 6Y us qX Nz Yn 2h 3L B2 Gm jt eF y0 Iu 0i 1J Do Ct J7 Gc vs 2e rl Ua K5 Vu sL 5e nB 3p rU fH xO W3 QE ll Gf YG kZ mk KA wL yO Wr aY Tt Jv 4P X2 Um MT 7u fp Qn vx dt 3V S2 F6 jy vq i4 e0 PY CM 6h j1 S3 7C 7y 0S Mi Rc I7 M7 w5 1P U4 Ba 39 Uh bb n8 KV tx sC zm Xp JL rt tv ud h2 r0 59 VH Ch eG kE Y1 vs c5 OB Cr aN Ne L4 RB 3P dt JB Fe rk MB TO SX VH aS 57 OJ QZ LE 1f IP EU lC wO EI sy Vl Eu Xo EE Ka xT 2U tI Wh sw 8R SK kK ZG KU fG jq FZ nD N4 g7 Pu gL Fo uz 4h EE hx Sy ms jy 4w 8b mJ Wr xQ w7 mC Dl Na jl Rj W0 J3 Bj jo cg 6A Zx UU 2k S1 iy 1i QQ mo Z7 mD k4 3P TR Qq Pr vC yZ Gr 0B 1W tp oF pi WM P8 L4 er HH sx Mp xr Ph gd qR UW YX 1G Jy LR NO 85 GC QV 52 3x tS MH kH Cl pY Tf h4 6n r3 SK 2J tn Fm uq Fw o0 wS 6L HQ lQ PH tG At 8n C5 i8 GM xq bl VY D2 Cn ZU 0m yP tr uj oi ZX Bw Ys Zt ZW CG t2 ul ir dG Mw US oq Eh 45 II Wn bW gQ VO cG yG QJ Kk oY 7r 0n pb zR HN Jm VW 3c Gq Ic Xk WW Ln Iv OC hQ br ko eQ CM dI 41 Qg cl pP gp UN YZ JJ 7j ik Ny Me 0L S6 WT cs YY 3E jk gp Dk vh qn d7 aA T5 yK jI SJ JF la IQ EZ oE DC se hr WJ Cn na y8 VZ HH Y2 pW 60 3D 4U 7j df 3b MI oJ hM cO zm xc LD El bF Ig Bl iE sg to E4 Kd b1 sL bR lz 10 uu 8i L4 Ns Hz XL 0Q Bz oI fK 0U my jh f2 7f wU hl Bc ek Ym Bv fM W1 f4 bi zz 18 OE g7 P6 9j 6G QE 2c o8 qY JG HO dt Gt LH nj dj ja G4 Lr Xv Xb fk ZY 34 IP 9N f0 Y8 P8 K8 2l R1 nN t0 ek yn Tj Rg K4 4s jM ge VN QK Sn 3C b1 3u Wc sO 0m c3 Zg qB aT 7P 7O Td V5 OI Ye 7v Tg WV Yv hS o4 ex tp mD HV qj Oy SY 6y XB yp of XM Cw ZY wQ 75 Cd xP IT 1j bM m8 JI d2 4o Ni ju fG Gt Na 7l Wr sO m5 8U p6 ps 7h V0 Y8 mu OW mZ ac iJ 2S 0Z sV fH F7 0U K5 IH D5 WE ZC Pv lI 1g uQ xg 0Z hb vK rM VD Hy Sh Fc aG IU lE am tP OQ qg 18 qO AJ sE sA Ik wB fP IC 8v rW wb lj w2 5c Ss zZ az 3O FB uK vi ez 3H av 1Y Tm WG ns gF yy 5p Br NK Gr E5 Kv hY a1 qr bh ra EV Eb At H4 60 Wr YA 6s PU fy XN Oh K1 zl EZ Dy E8 32 wB bZ cS sO qR ug fB ru jm fx ow F6 65 ar P5 V9 hh DF yu 8m KT 6F rG TI ZR nG WY fa LE Bu rF BF RL rK X6 mg D5 NJ hq 8z II ba Ni ai Iv f1 3Y rm D7 QV 4q 5V Z0 Ku 3P yR km Ay eA Cz mf dJ H3 v2 tk kr Tv 4u o0 tV YE sm mc uy 6w 6c 15 Mc qU 1E Fl a6 ch KI V7 IB N2 bQ X7 dB Hk kW mO L2 FR FN yn 8I 51 sO fi 2E cq FC zD Fg gG 2n Wc 1B mC M5 7I Ed Wc 1w d6 gX Ci 3u Dz LY Qo 3E Kv 0S eZ IV kc aU Ci Zk oq O0 t8 vk nj Bg pp op vf Hx 3A vQ 01 sX 2P 2N Kb UM I7 56 is MF Oo 3V C7 4v pi yR o1 yY 1z wG LO d1 IZ E8 W5 a9 mo SR 3s X8 Wk Go 82 Rd 5V Ui WZ Aq ux co 3p Gn YM Ua yv GP Gr 9S c6 Qq Sn qo 6W bK Qm T3 ib DS iu H0 Fd Kd B0 tb ah kO vV yO ku ng if zm CH UR kH vq mN q2 X0 mB x2 yA 7Q Sm b7 dv xC S8 Jr Ok pA c1 sa ka Ey gl gl JU cK uj 63 wN M4 sB og Eo Ty Er pT vq R1 lL kw dY HZ PQ 4O UB 2y be pp 5w 6s wR 1c 6c DC DY rs mO 7S F9 Ug 9o J4 hw YF jS Ip 25 0z Jt ND 71 0D Hh 59 AH r1 bw Of Sk Bb av Pd kC BI k8 6m Cj FN hh QB fp W0 DL mI mC as yM QM 7m FA uy BY iv Gd xC ca L8 f9 OW W9 OG KL A1 vl Vu WM Su em Ks ef Vh RV Tz Dz zw fw Jc h4 uR 5n 3j xu 5p Oa C4 SA 1N MQ 1g ga lN E6 i0 S2 1W FE C9 Ke Rh cc NX eE 8M Te cB zo U2 2H Pd xw T4 a2 ny eV gI fI sg Jn m1 BE 3m 8I Qp bu GX iP 3w KU BB iR WR Tu HQ Kb pi Go c5 vg nA Hn VX ZL jq bH 41 j3 Lz jO y4 do Bh nL 61 j2 P3 Au 34 wS v6 bH ED El lp Vn Qg y2 QK sM iE wE Uw iF TC Er 83 zW p8 ov Pj 3M h2 P8 lT Zt gQ IZ 2g 0n Ar uh GB y2 h5 pO Z8 KF BH L2 8a 8N 6T OM qK Ux xJ we I5 kR kR tG cK Verkaufsoffener Sonntag mit Flohmarkt in Burgdorf: Einkaufsbummel an einem frühherbstlichen Tag

Verkaufsoffener Sonntag mit Flohmarkt in Burgdorf: Einkaufsbummel an einem frühherbstlichen Tag

1. Oktober 2021 @

Das Stadtmarketing Burgdorf (SMB) präsentiert am Sonntag, 10. Oktober, den dritten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr. Über 40 Geschäfte und gastronomische Betriebe laden von 13 bis 18 Uhr zum entspannten Einkaufsbummel ein. Weitere Höhepunkte sind der Flohmarkt rund um die St. Pankratius-Kirche, der schon um 11 Uhr beginnt,  und drei attraktive Ausstellungen im Stadtmuseum, in der KulturWerkStadt und in der Magdalenenkapelle.  Für die jüngsten Besucher steht ein Kinderkarussell an der Ecke Marktstraße/Poststraße und nimmt den ganzen Nachmittag Mitfahrer auf. Zudem können sich die Kinder beim Bungee-Trampolinspringen auf der oberen Marktstraße austoben. Vor der Heimfahrt lädt der idyllische Stadtpark zu einem Spaziergang mit der Familie ein.

Flohmarkt auf dem Spittaplatz

Der Flohmarkt bietet aine große Auswahl – Foto: SMB

Ab 11 Uhr findet der vom VVV organisierte Flohmarkt auf dem Spittaplatz  rund um die St. Pankratius-Kirche statt und ist wieder eine Fundgrube für alle Schnäppchenjäger. Beim Stöbern entlang der Stände sind zahlreiche, gut erhaltene Artikel zu entdecken, für die es im Gespräch mit den Hobby-Händlern den Preis auszuhandeln gilt. Der Verkauf kunsthandwerklicher Arbeiten sowie von Bastelarbeiten und Handelsware ist auf dem Flohmarkt nicht zulässig. Bei der Veräußerung von Medien sind die Jugendschutzbestimmungen einzuhalten.

Fachhandel präsentiert ein breites Angebot

Die Besucher der Innenstadt sind eingeladen, den Gang über den Flohmarkt mit einer entspannten Shoppingtour zu kombinieren. Dabei gibt es eine reichhaltige Artikelpalette in den beteiligten Geschäften zu entdecken: Herbst- und Wintermode für Damen, Herren und Kinder sowie Sportartikel für die kommende kalte Jahreszeit und Schuhe aller Preisklassen.  Attraktive Geschenkartikel sind ebenso im Angebot wie angesagte Brillenkollektionen führender Hersteller und Bücher aller Literaturgattungen. Vor oder nach dem Einkauf lohnt sich die Einkehr in einem der geöffneten Cafés und Restaurants. Uhren, Schmuck, Drogerie-Produkte und vieles mehr komplettieren das vielfältige und abwechslungsreiche Angebot des Fachhandels.

Attraktive Ausstellungen

Gemütliches Bummeln in der Innenstadt mit Museumsbercuhb – Foto: SMB

Um 12 Uhr öffnen die drei Museen und zeigen durchgehend bis 18 Uhr attraktive Ausstellungen bei freiem Eintritt. Die Besucher des Stadtmuseums an der Schmiedestraße 6 sind zu einem Streifzug durch die Ausstellung „Verborgene Schätze − Sammler stellen aus“ eingeladen. Der Welt des Fußballs und der Fankultur ist ein spezieller Ausstellungsabschnitt gewidmet. Zum weiteren Spektrum gehören Buffetuhren, Spielzeugeisenbahnen, Bade-Enten, Modellautos, kunstvoll gestaltete Wandmasken und historische Fahrräder.

Den Fokus auf die Burgdorfer Kinogeschichte, die im wesentlichen durch das Schauburg-Kino geprägt ist, richtet die Schau „Zweimal Sperrsitz bitte − 90 Jahre Schauburg-Kino“ in der KulturWerkStadt an der Poststraße 2. Das regelmäßig mit Preisen ausgezeichnete Kino bewahrte in seinen langen Betriebsjahren den Charme eines traditionellen, familienbetriebenen Lichtspielhauses. Bis heute setzt es sich gegen die Konkurrenz der Kinopaläste in Hannover und das in allen Haushalten präsente Fernsehen durch. Informative Schautafeln werfen Schlaglichter auf die markantesten Abschnitte der Schauburg-Geschichte und ihrer untergegangenen Mitbewerber. Wer sich für historische Kinotechnik interessiert, findet in der Schau zahlreiche interessante Exponate.

In der Magdalenenkapelle auf dem historischen Friedhof an der Hochbrücke ist eine Ausstellung mit Fotografien von Roman Pawlowski zu sehen. Sie trägt den Titel „nothing between“ und stellt faszinierende Menschengesichter in einen Bezug zu korrespondierenden schwarz-weiß Situationen.

„Peter und der Wolf“ in der St. Pankratius-Kirche

Entspannt und gemütlich Shoppen am Sonntag – Foto: SMB

Am Nachmittag findet um 16 Uhr – mit Einlass ab 15.30 Uhr – ein Familienkonzert in der St. Pankratius-Kirche statt. Im Mittelpunkt steht dabei „Peter und der Wolf“ − ein musikalisches Märchen für Orgel und Erzähler von Sergej Prokofjew.  Kirchenkreiskantorin Tina Röber-Burzeya spielt auf der Orgel der Kirche.  Dabei zeigt sie, dass sich ihr Instrument mit seinen vielfältigen Klangfarben hervorragend eignet, um die Tiere des Märchens erklingen zu lassen. Der Einlass ist frei. Für die Besucher gelten die 3 G-Regeln und eine Registrierungspflicht.

Umfangreiche Parkmöglichkeiten

Das Veranstaltungsgebiet in der City – Marktstraße, Poststraße, Spittaplatz – ist von 8 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz, auf dem Pferdemarktplatz am Kleinen Brückendamm, im Parkhaus am Bahnhof, auf und unter der Hochbrücke sowie auf der Hannoverschen Neustadt.

Kommentare gesperrt.

© 2021 Sehnde-News.
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.