Kfz-Zulassungsstellen öffnen mit Terminvergabe und Onlineportal i-Kfz

23. Juni 2020 @

Seit Mitte Juni haben die Zulassungsstellen der Region wieder verstärkt für den Kundenverkehr geöffnet. Voraussetzung bleibt überall eine vorherige Terminvergabe. Einwohnerinnen und Einwohner der Umlandkommunen können aber wieder unabhängig vom Wohnort in jeder der 17 beteiligten Zulassungsstellen ihre Angelegenheiten regeln. Einzige Ausnahme bildet Garbsen. Hier können derzeit nur Anliegen von Einwohnerinnen und Einwohnern dieser Kommune bearbeitet werden.

Regionshaus ist von 8 bis 18 Uhr offen

Kfz-Zulassungstellen wieder arbeitsbereit – Foto: JPH

Im Bürgerbüro der Region Hannover an der Hildesheimer Straße 20 sind Dienstleistungen rund um die Zulassung von Kraftfahrzeugen und Führerscheinanträge in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr möglich. Freitag ist dann von 8 bis 16 Uhr offen und in den ungeraden Kalenderwochen an Sonnabenden von 9 bis 12 Uhr. Termine können unter der Telefonnummer 0511/616-11000 oder per E-Mail an buergerbuero [at] region-hannover [dot] de beantragt werden. Ein Online-Terminvergabeverfahren wird derzeit vorbereitet. Die Öffnungszeiten der Kommunen sind auf der jeweiligen Website zu erfahren.

Termin hilft bei Bearbeitung

Aufgrund der zeitweiligen Schließungen während der Corona-Pandemie und den herrschenden Hygieneregeln für den Kundenverkehr kann in den meisten Kommunen noch nicht wie gewohnt gearbeitet werden. Die verlässliche Vereinbarung eines Termins in einer Zulassungsstelle durch die Kundinnen und Kunden hilft in diesem Rahmen bei der zügigeren Bearbeitung.

Alternative ist das Internet

Eine Alternative zum Behördengang für die An-, Ab- und Ummeldung von Privat-Fahrzeugen mit Zulassung ab 2015 bietet das Online-Portal i-Kfz der Region Hannover. Mit der freigeschalteten eID-Funktion (Ausweis-Chip) im Personalausweis, der AusweisApp2 oder einem Kartenlesegerät können Kundinnen und Kunden das Portal jederzeit aufrufen, sich registrieren und das gewünschte Verfahren erledigen.

Darüber hinaus ist es im Bereich des Führerscheinwesens nicht erforderlich, einen Termin zu vereinbaren und persönlich zu erscheinen. So können die Antragsunterlagen über das Internet heruntergeladen und mit den zugehörigen Dokumenten bequem per Post an die Fahrerlaubnisbehörde der Region Hannover geschickt werden. Bei möglichen Nachfragen wird Kontakt zum Kunden aufgenommen.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.