Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter nach Unfall auf A 2

7. Mai 2018 @

Ein weißer Renault Traffic ist am Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr auf der A 2 in Höhe der Anschlussstellen Herrenhausen ins Schleudern geraten und in die Leitplanke geprallt. Die drei Fahrzeuginsassen im Alter von 33, 54 und 60 Jahren haben dabei Verletzungen erlitten.

Der Unfallgrund ist noch unklar – Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge ist eine 25 Jahre alte Frau mit ihrem Seat Ibiza auf dem rechten der drei Fahrstreifen der A 2 in Richtung Berlin gefahren. In Höhe der Anschlussstelle Herrenhausen wechselte die junge Frau auf den mittleren Fahrstreifen. Der in gleiche Richtung fahrende 33 Jahre alter Renault-Fahrer, der sich bereits auf dem mittleren Fahrstreifen befand, geriet hinter dem Seat aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern und rutschte mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn.

Bei dem Aufprall in der Leitplanke wurde sein 54-jähriger Mitfahrer, der keinen Sicherheitsgurt trug, aus dem Fahrzeug geschleudert und dadurch schwer verletzt. Während der 60 Jahre alte Beifahrer ebenfalls schwere Verletzungen erlitt, trug der 33-jährige Fahrer leichte Verletzungen davon. Rettungswagen brachten die beiden schwerverletzten Männer in umliegende Kliniken.

Der Hauptfahrstreifen war während der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung bis etwa 7.20 Uhr gesperrt. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen zum Unfallhergang. Hinweise erbittet die Autobahnpolizei unter der Telefonnummer 0511/109-89 30.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.