Zwei Feuerwehreinsätze in Ilten

3. März 2018 @

Zwei Einsätze hatte die Iltener Ortsfeuerwehr in der zurückliegenden Woche zu fahren, einen davon mit Bilmer Unterstützung. Der erste Einsatz fand am Dienstag, 27. Februar um 13.46 Uhr statt. Zu dieser Zeit meldete eine Anwohnerin im Ratswinkel die Sichtung von Rauch aus einem Dachfenster an der Straße. Daraufhin setzet die Leitstelle die Feuerwehren Ilten und Bilm in Marsch.

Zwei Einsätze gab es in Ilten – Foto: JPH

Als die vor Ort eintrafen, ergab die weiträumige Erkundung keine Erkenntnisse über einen Brand oder eine Rauchentwicklung. Daraufhin wurde der Einsatz beendet und die Feuerwehren rückten wieder ein. Im Einsatzwaren die Feuerwehren aus Ilten und Bilm mit 12 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen.

Am 1. März gegen 17.50 Uhr kam es dann zu einer technischen Hilfeleistung. Zu diesem Zeitpunkt war ein Anwohner eines Wohnhauses an der Sehnder Straße auf einen Baum aufmerksam, der offensichtlich auf die B 65 umzufallen drohte. Daraufhin informierte er die Feuerwehrleitstelle, die die Kräfte in Ilten alarmierte.

Vor Ort stellten die fest, dass der Stamm des Baumes gespalten war und die Gefahr beseitigt werden musste. Die B 65 wurde daraufhin gesperrt, die betroffene Tanne zunächst gesichert und dann mit der Motorsäge gefällt. Anschließend wurden die Teile des Baumes beiseitegelegt und die Straße wieder freigegeben. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Ilten mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.