Zellenbrand in der JVA Sehnde

1. Oktober 2019 @

Wieder einmal ist es zu einem Zellenbrand in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Sehnde gekommen. Gegen 12.15 Uhr am Montag, 30.09.2019, brannte eine Gefangenenunterkunft in der Anlage. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer rechtzeitig löschen, bevor sich die Flammen weiter ausbreiteten. Personen wurden nicht verletzt.

Der Brand war schnell bekämpft – Foto: StFw Sehnde

Gegen Mittag ist die Feuerwehr zu einem Brand auf das Gelände der JVA Sehnde in der Straße Schnedebruch gerufen worden. Die kurz nach dem Notruf eingetroffenen Einsatzkräfte fanden eine brennende Zelle vor. Atemschutztrupps der Ortsfeuerwehr Ilten löschten das Feuer schnell, sodass die Flammen nicht auf andere Bereiche übergriffen. Im Anschluss erfolgten Entrauchungsmaßnahmen im betroffenen Zellentrakt. Ein 37-jähriger Insasse hatte das Feuer dem Sicherheitspersonal gemeldet.

Nach jetzigen Stand der Erkenntnisse zum Brand, so die Feuerwehr der Stadt Sehnde, könnte er das Feuer auch selbst gelegt haben. Zur Höhe des entstandenen Sachschaden kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Die Ortsfeuerwehren Sehnde und Ilten und der Rettungsdienst waren mit 42 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz war um 13.05 Uhr beendet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.