Wohnungsbrand: Zwei Personen schwerverletzt

18. Februar 2020 @

Die Brandermittler der Polizei Hannover haben am Montag, 17.02.2020, eine Wohnung am Gulbranssonweg in Groß-Buchholz begutachtet. Sie kommen zu dem Schluss, dass das Feuer womöglich durch ein Teelicht verursacht worden ist.

Ein Teelicht verursachte möglicherweise den Brand – Foto: JPH

Nach derzeitigen Ermittlungen war das Feuer am Sonnabend, 15.02.2020, in der Wohnung im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Nachbarn waren gegen 8.55 Uhr auf den Brandgeruch aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert. Durch Rettungskräfte bargen das Ehepaar im Alter von 82 Jahren aus der brennenden Wohnung. Beide erlitten eine lebensbedrohliche Rauchgasvergiftung und wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Die Brandermittler gehen nach der Untersuchung von einer fahrlässigen Brandstiftung aus. Womöglich ist ein brennendes Teelicht heruntergefallen und hat den Brand ausgelöst. Der Schaden wird auf zirka 25 000 Euro geschätzt.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.