Ursache für Gebäudebrand in Burgdorf ermittelt

26. Juni 2019 @

Experten des Fachkommissariats für Brandermittlungen haben am Dienstag, 18.06.2019, ein Wohn- und Geschäftshaus an der Straße „Vor dem Celler Tor“ in Burgdorf begutachtet, in dem es am Montagnachmittag gebrannt hatte. Sie gehen davon aus, dass das Feuer fahrlässig verursacht wurde.

Brandursache steht fest – Foto: GAH

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei hatten die Bewohner das Feuer gegen 15.20 Uhr in der Wohnung im Obergeschoss des Gebäudes bemerkt, da sie sich in einem Restaurant im Erdgeschoss befunden hatten. Ein 71 Jahre und ein 62 Jahre alter Mann sowie eine 58 Jahre alte Frau liefen daraufhin in die Wohnung und versuchten erfolglos, die Flammen eigenständig zu löschen. Dabei wurden sie leicht verletzt und infolgedessen in ein Krankenhaus gebracht, mussten jedoch nicht stationär aufgenommen werden. Feuerwehrkräfte löschten schließlich die Flammen.

Ermittlungen der Polizei haben nun ergeben, dass der Brand fahrlässig verursacht wurde. Ein Siebenjähriger hatte laut Polizei versehentlich eine Kerze umgestoßen. Deren Flammen breiteten sich aus. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Auch das Restaurant wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beläuft sich schätzungsweise auf 50 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.