Unfallflucht in Sehnde – unklare Beeinflussung des Fahrers

28. Januar 2020 @

Zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht ist es am Sonntag, 26.01.2020, um 19.10 Uhr auf der Gretenberger Straße in Sehnde gekommen.

Dort ist ein 53-jähriger Sehnder BMW-Fahrer auf der Fahrt in Richtung Sehnde nach links in den Gegenverkehr geraten. Dabei kam es zum Berührung mit einem dort verkehrsbedingt wartenden VW Touran. Der Unfallverursacher setzte zunächst seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, so die Polizei. Nach einigen hundert Metern stoppte er dann jedoch seine Fahrt und kam zur Unfallstelle zurück. Beide Unfallbeteiligte blieben durch den Zusammenstoß unverletzt. An den Fahrzeugen entsteht an den jeweils linken Kotflügeln Sachschaden.

Fahrer kehrt zur Unfallstelle zurück – Foto: Red

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der BMW-Fahrer einen desorientierten Eindruck machte. Deshalb nahmen sie ihn mit zur Dienststelle. Ein dort vorgenommener Atemalkoholtest ergab, dass keine Alkoholbeeinflussung vorlag. Der Unfallfahrer räumte jedoch die Einnahme von Medikamenten ein. Da sich sein gesundheitliche Zustand während der Befragung weiter verschlechterte, wurde der 53-Jährige mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.

Da eine Beeinflussung durch Medikamente ursächlich für den Unfall sein könnte, wurde eine Blutproben entnommen und eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Medikamentenbeeinflussung gefertigt. Der Führerschein wurde zudem beschlagnahmt.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.