Unfall bei Rethen verursacht Verkehrsbehinderungen

10. Juli 2019 @

Wegen eines Unfalls musste die B 6 zwischen dem Abzweig der B 443 und Gleidingen am Dienstagnachmittag, 09.07.2019, für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Es ist dadurch zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Der 59 Jahre alte Fahrer des an dem Unfall beteiligten Skoda Octavia ist leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Lastwagen schiebt Skaoda vor sich her – Foto: JPH

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der 59-Jährige gegen 16.15 Uhr mit seinem Wagen die B 6 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Hildesheim. Auf Höhe des Rethener Gewerbegebiets scherte der hinter ihm fahrende Sattelzug eines 74-Jährigen auf den linken Fahrstreifen aus, um den Skoda zu überholen. Dies gelang allerdings nicht vollständig. Der 74 Jahre alte Lastagenfahrer, der den Wagen im Seitenspiegel nicht mehr sah und annahm, das Überholmanöver sei erfolgreich gewesen, wechselte zurück auf den rechten Fahrstreifen. Dabei touchierte er die linke Seite des Skoda. Der 59-Jährige lenkte daraufhin nach links, woraufhin sich sein Auto quer vor den Lastzug setzte und von diesem etwa 200 Meter weit geschoben wurde. Der Skodafahrer zog sich beim Zusammenstoß leichte Verletzungen zu und wurde von einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Brummi-Fahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsunfalldienst schätzt den entstandenen Schaden auf 8000 Euro.

Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste der Streckenabschnitt zwischen dem Abzweig zur B 443 und der Oesselser Straße in Gleidingen für eine Stunde voll gesperrt werden, es bildete sich ein langer Stau. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-1888 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.