Überfall an Sehnder Bushaltestelle

7. August 2020 @

Zu einer räuberischen Erpressung ist es am Donnerstagabend, 06.08.2020, in der Sehnder Peiner Straße an der dortigen Bushaltstelle „Zuckerfabriksweg“ in Fahrtrichtung Hannover gekommen. Die Polizei sucht nun Hinweise auf die Täter.

Überfall an der Bushaltestelle in Sehnde – Foto: JPH

Zwei bislang unbekannte Männer sind am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr an der Bushaltestelle „Zuckerfabriksweg“ auf der Seite der Apotheke an wartende junge Leute herangetreten. Dann haben sie unter Bedrohung mit einem Messer von der 21-jährigen Frau die Herausgabe ihrer Tragetasche gefordert. Zwei ebenfalls wartende Begleiter der Frau wurden unter Drohung mit dem Einsatz des Messers gezwungen, sich auf die Bank der Haltestelle zu setzen.

Als kurz darauf der Bus der Linie 800 um 20.49 Uhr vorfuhr, wurden alle drei aufgefordert, in den Bus zu steigen. Von dort benachrichtigten sie die Polizei während der Busfahrt.

Die Täter haben nach Angaben der Zeugen beide ein osteuropäisches Erscheinungsbild und sprachen untereinander in einer osteuropäischen Sprache. Beide waren schlank und zwischen 1,75 bis 1,85 Meter groß und trugen bei der Tat schwarze Handschuhe. Einer der Täter trug eine kurze grüne Hose, ein graues T-Shirt und ein schwarzes Cappy des Herstellers Nike. Der zweite Täter trug eine lange Hose von Adidas und ein schwarzes T-Shirt. Er hatte einen Oberlippenbart und eine Narbe unter dem rechten Auge. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat in Lehrte unter der Telefonnummer 05132/82 70 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.