Welche Ampelschaltung war richtig – Unfall in Uetze

23. September 2019 @

Zu einem Unfall ist es am Sonnabend, 21.09.2019, gegen 20.40 Uhr in Uetze an der Kreuzung Burgdorfer Straße und Katenser Weg gekommen. Dabei machten die Fahrerinnen unterschiedliche Angaben zum Ampelzustand der Bedarfsampel in ihrer Fahrtrichtung, so die Polizei.

War die Ampel rot oder nicht? – Foto: JPH

Eine 23-jährige Fahrerin ist mit ihrem Seat die Katenser Straße in Uetze entlang gefahren. Von dort wollte sie nach links in die Burgdorfer Straße einbiegen. Dabei kollidierte sie im Kreuzungsbereich mit dem Citroen einer 33-jährigen Bielefelderin. Die fuhr zu dieser Zeit auf der grundsätzlich vorfahrtsberechtigten Burgdorfer Straße in Fahrtrichtung B188. Durch die Unfallbeteiligten wurden vor Ort jedoch unterschiedliche Angaben zum Stand der Bedarfsampel an der Burgdorfer Straße gemacht. Bei eingeschaltetem Rotlicht hätte die Fahrerin des Citroens bereits an der Haltelinie auf der Burgdorfer Straße vor der Kreuzung zur Katenser Straße halten müssen.

Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 5000 Euro an den beiden Fahrzeugen. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfall und zur Ampelschaltung gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Uetze unter der Telefonnummer 05173/92 54 30 oder der Polizei in Burgdorf unter der Telefonnummer 05136/8861-4115 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.