Kripo sucht nach Brandstiftung in Lehrte Zeugen

21. September 2019 @

Bislang unbekannte Täter haben Donnerstagnachmittag, 19.09.2019, an einem Gebäude an der Iltener Straße eine Holzfassade angezündet. Dank des Eingreifens eines Nachbarn griffen die Flammen nicht auf das Wohnhaus über.

Brandstiftung stellte die Polizei fest – Foto: JPH

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war eine 18-jährige Bewohnerin kurz vor 15 Uhr durch Rauchgeruch auf die brennende Holzfassade des Gebäudes aufmerksam geworden. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr löschte ein 32-jähriger Nachbar die Flammen mit einem Wassereimer, sodass ein weiteres Ausbreiten verhindert wurde. Die Feuerwehr führte eine Nachkontrolle mit Wärmebildkamera durch. Verletzt wurde daher niemand. Im Einsatz war das HLF-B der Feuerwehr Lehrte mit sechs Einsatzkräften und die Polizei.

Heute haben Kripobeamte ihre Ermittlungen in Lehrte aufgenommen und gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 5000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an der Iltener Straße gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-5555 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.