Polizei nimmt verwirrten 26-Jährigen nach Messerangriff fest

22. März 2018 @

Ein offensichtlich geistig verwirrter Mann hat am Montagabend in der Wache des Polizeikommissariats Laatzen unvermittelt mit einem Messer einen 35-Jährigen Beamten attackiert. Der Angegriffene ist dabei nicht verletzt worden.

Der Beamte konnte rechtzeitig reagieren – Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge hatte der 26-Jährige gegen 20.40 Uhr am Eingang des Dienstgebäudes geklingelt. Der 35-jährige Beamte, der sich zu diesem Zeitpunkt mit zwei weiteren Kollegen in der Wache aufgehalten hatte, ließ den Mann ein. Als der offenbar alkoholisierte und geistig verwirrte 26-Jährige am Wachtresen stand, zog er plötzlich ein Küchenmesser und stach damit in Richtung des Halses des 35-Jährigen. Der konnte der Klinge knapp mit einer reflexartigen Rückwärtsbewegung ausweichen und wurde lediglich an seiner Jacke getroffen. Unmittelbar nach dem Angriff rannte der Täter aus der Wache, verfolgt vom Angegriffenen und weiteren Beamten. Nach kurzer Flucht überwältigten die Polizisten den 26-Jährigen und nahmen ihn fest. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen versuchten Totschlags sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Er wurde im Laufe des Dienstages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.