Oldtimer fängt Feuer – Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

23. Oktober 2020 @

Meistens sind ja eher die Liebhaber für ihre Oldtimer Feuer und Flamme, doch leider ist es auch manchmal anders. Am Dienstagnachmittag, 20.10.2020, ist ein Oldtimer in einer Tiefgarage in der Güntherstraße in Hannover komplett ausgebrannt. Die Polizei kann aktuell eine Brandstiftung nicht ausschließen und bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise.

Jaguar MK II wurde zerstört – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen meldeten Zeugen gegen 15.20 Uhr einen Brand in einer Tiefgarage in der Güntherstraße im hannoverschen Stadtteil Waldhausen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung zu sehen. Alle Bewohner verließen zu dem Zeitpunkt bereits ihre Wohnungen, niemand wurde verletzt. Ein Oldtimer der Marke Jaguar MK II geriet aus bislang ungeklärter Ursache in Brand, ein daneben geparktes SUV der Marke BMW X3 wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand wurde gegen 16.25 Uhr gelöscht. An der Tiefgarage und den betroffenen Fahrzeugen entstand Schaden, der von der Polizei mit rund 100 000 beziffert wird.

Die Brandermittler waren am Mittwoch, 21.10.2020, vor Ort und untersuchten die Tiefgarage und den Oldtimer auf mögliche Brandursachen. Die Polizei kann aktuell eine Brandstiftung nicht ausschließen. Auch ein Zusammenhang mit den weiteren Bränden in der Südstadt in der jüngsten Vergangenheit wird geprüft.

Zeugen, die etwas Verdächtiges gesehen haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.