Öffentlichkeitsfahndung: Polizei sucht weiter nach 81-Jährigem aus Laatzen

31. Juli 2020 @

Die Polizei sucht nun bereits seit Sonnabend, 18.07.2020, nach dem vermissten Kurt R. aus Laatzen. Trotz einer Öffentlichkeitsfahndung mit einem Foto des 81-Jährigen fehlt von dem Mann nach wie vor jede Spur. Die Polizei hofft nun durch die Veröffentlichung eines neuen Fotos des Vermissten auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer hat Kurt R. gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthlat machen? – Foto: PD Hannover

Nach derzeitigen Erkenntnissen verließ Kurt R. am Sonnabend, 18.07.2020, unbemerkt ein Alten- und Seniorenheim am Schubertweg in Laatzen-Mitte. Gegen 19 Uhr stellten Mitarbeiter sein Fehlen fest und informierten die Polizei. Alle bisherigen Suchmaßnahmen sowie eingegangene Hinweise aus der Bevölkerung führten nicht zum Erfolg. Eine Gefahr für Leib und Leben ist nicht ausgeschlossen, da der Vermisste diverse Vorerkrankungen hat und regelmäßig Medikamente einnehmen muss. Darüber hinaus trägt Kurt R. einen Katheter mit sichtbarem Beinbeutel. Der Vermisste ist auf einen elektrischen Rollstuhl angewiesen, der nicht geländegängig ist und dessen Akkus inzwischen leer sein dürften.

Der Gesuchte ist zirka 1,80 Meter groß und korpulent. Er hat kurze graue Haare, trägt keine Brille oder Bart. Der rechte Unterschenkel wurde amputiert. Im Rollstuhl sitzend hat er üblicherweise eine Decke über die Beine gelegt. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens soll er ein schwarzes T-Shirt, eine dunkelbeige Hose und eine beigefarbene Jacke getragen haben. Zudem führte der Rollstuhlfahrer eine grün-karierte Decke mit sich. Auffällig ist zudem, dass er mit dem Oberkörper nach rechts neigt.

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat in Laatzen unter der Telefonnummer 0511/109-43 17 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.