Mehr als 10 Millionen unversteuerter Zigaretten in Ostwestfalen sichergestellt

23. November 2019 @

Bereits am 15.11.2019 gelang es den Zollfahnderinnen und Zollfahndern des Dienstsitzes Bielefeld des Zollfahndungsamtes Hannover bei der Anlieferung von unversteuerten Zigaretten in einem Lager in Bad Salzuflen aufgrund bestehender Haftbefehle vier Tatbeteiligte sowie drei weitere Tatverdächtige festzunehmen.

Die Zigaretten wurden mit Gabelstaplern umgeschlagen – Foto: Zollfahndungsamt Hannover

In dem Lager sowie in einem von der Tätergruppierung genutzten Lastwagen-Auflieger wurden insgesamt etwa 10 Millionen unversteuerte Zigaretten sichergestellt.  Die im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bieleld – Schwerpunktabteilung für die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität – erfolgten Ermittlungen gegen die Tätergruppierung begannen im Jahr 2017. Nach dem erfolgten Zugriff auf die Anlieferung vom 15.11.2019 wurden die sieben festgenommenen Beschuldigten dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Bielefeld vorgeführt, der diese in Untersuchungshaft nahm.

Seit Montag dieser Woche konnten vier weitere Haftbefehle in diesem Verfahrenskomplex vollstreckt werden. Im Rahmen weiterer Durchsuchungsmaßnahmen wurden in einem Container auf dem Gelände des früheren Großmarktes in Bielefeld nochmals 277 000 Stück Zigaretten mit weißrussischen Steuerbanderolen sichergestellt. Bereits im November 2018 waren in Lüdinghausen rund 9 Millionen. Zigaretten sichergestellt worden, die den Beschuldigten zugeordnet werden können.

Zur Vermögensabschöpfung sicherten die Beamten etwa 20 000 Euro Bargeld sowie ein hochwertiges Fahrzeug und zwei Gapelstapler.  Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.