Kreisfeuerwehrbereitschaft Hildesheim übt in Evern

29. April 2019 @

Am Freitagabend, 26.04.2019, sorgte eine große Anzahl von Feuerwehrfahrzeugen aus Hildesheim, die mit Blaulicht und Martinshorn durch die Stadt fuhren, für Aufregung.

Die Feuerwehrbereitschaft Hildesheim übte die Wasserförderung über lange Strecken – Foto: StFw Sehnde

Hierbei handelte es sich allerdings nicht um eine Großschadenslage in Sehndes Osten, sondern um eine Übung des dritten und vierten Zuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 des Landkreises Hildesheim. Die besteht aus Einheiten der Gemeinden Algermissen, Giesen und Schellerten, die mit zwölf Fahrzeugen und 74 Einsatzkräften nach Evern anrückten. Geübt wurden dort parallel zwei Szenarien. Während ein Teil der Bereitschaft die Brandbekämpfung und Menschenrettung in einem Haus vornahm, baute der andere Teil eine Wasserversorgung zum etwa einen Kilometer entfernten Mittellandkanal auf. Nach etwa eineinhalb Stunden und fünf  „geretteten“ Menschen war dann Übungsende. Das Ziel der Übung, das Zusammenspiel und die Koordination der verschiedenen Feuerwehren zu verbessern und zu optimieren, war laut Übungsleitung erreicht worden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.