Kleinkind bei Notbremsung einer Stadtbahn leicht verletzt

2. Juli 2019 @

Die Polizei bittet um Hinweise zu einem bislang unbekannten Personenwagen. Der ist Montagnachmittag, 01.07.2019, gegen 13.30 Uhr am Ricklinger Stadtweg unmittelbar vor einer stadteinwärts fahrenden Stadtbahn auf die Gleise gefahren und hat dadurch die 48 Jahre alten Fahrerin der Bahn zu einer Notbremsung gezwungen. Hierbei hat sich ein im Fahrgastraum befindliches einjähriges Mädchen leichte Verletzungen zugezogen.

Die Polizei benötigt Hinweise – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen ist die 48 Jahre alte Fahrerin mit ihrer Stadtbahn der Linie 7 aus Wettbergen kommend, in Richtung Stadt gefahren.    Kurz vor dem Bahnhof „Fischerhof“, etwa in Höhe der Straße Im Lämpchen, bemerkte sie einen Wagen, der unmittelbar vor ihrem Triebwagen auf die Gleise fuhr – offenbar, um an einem abbiegenden Fahrzeug vorbeizufahren. Um einen Zusammenstoß mit diesem Auto zu verhindern, musste die Stadtbahnfahrerin eine Notbremsung vornehmen. Hierbei prallte im Fahrgastraum das auf dem Arm seiner 31 Jahre alten Mutter befindliche einjährige Mädchen mit dem Kopf gegen eine Scheibe und zog sich leichte Verletzungen zu. Das Kleinkind wurde vor Ort ambulant behandelt.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun Zeugen, die Hinweise zu dem bislang unbekannten Wagen geben können, sich unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 bei ihr zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.