Hauptbahnhof Hannover: Kinder mutiger als Erwachsene

24. Juni 2019 @

Einem kleinen Jungen (9) aus Syrien schlug laut Polizei Sonnabendabend, 22.06.2019, ein Obdachloser (49) grundlos mit der Hand gegen den Kopf. Dann ging der Mann einfach weiter. Zahlreiche Reisende auf dem Bahnsteig im Hauptbahnhof Hannover hatten den Vorfall beobachtet, doch niemand fühlte sich zuständig und schritt ein.

Die Bundespolizei übernahm den „Schläger“ – Foto: JPH

Vier beherzte Kinder im Alter von zwölf Jahren verfolgten daraufhin den Schläger und sprachen Mitarbeiter der DB-Sicherheit an. Die hielten den Obdachlosen bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Der Tatverdächtige gehört der Polizei zufolge zur örtlichen Trinkerszene und hat Hausverbot für den Hauptbahnhof. Daher wird neben der Körperverletzung noch wegen Hausfriedensbruchs nun gegen ihn ermittelt. Nach Abschluss der Maßnahmen erhielt der Mann erneut einen Platzverweis.

Ein großes Lob der Polizei geht an die vier tollen Kinder aus Hannover, die sich sehr couragiert verhalten haben – anders als die vielen untätigen Reisenden auf dem Bahnsteig.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.