Großeinsatz der Polizei beim Schützenfest in Obershagen

8. Juli 2019 @

Der Polizei ist am frühen Sonntagmorgen, 07.07.2019, gegen 2.45 Uhr eine größere Schlägerei auf dem Schützenfest in Obershagen gemeldet worden. Daraufhin begaben sich aus der gesamten Region und Stadt Hannover insgesamt neun Funkstreifenwagen zum Festplatz an der Hauptstraße in Oberhagen.

Die Schlägerei war wohl geringer als gemeldet – Foto: JPH

Als die Beamten jedoch vor Ort eintrafen, waren nur noch vereinzelte Personen auf dem Festplatz anzutreffen. Eine Schlägerei wurde durch die Polizeibeamten nicht mehr feststellbar.

Bei der Befragung der noch anwesenden Personen brachten die Polizisten letztlich nur in Erfahrung, dass es zunächst zu einem Streit und im Weiteren zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei vermutlich alkoholisierten Personen gekommen sein soll. Ein 21-jähriger Hänigser soll im Verlauf dieser Auseinandersetzung seinen 26-jährigen Kontrahenten, der ebenfalls aus Hänigsen kam, mit einem Holzstuhl geschlagen haben.  Diese beiden Personen konnten jedoch trotz intensiver Absuche des Umfeldes und Festplatzes weder dort noch in der Nähe aufgefunden werden, so dass der Sachverhalt bislang nicht weiter aufgeklärt werden konnte.

Auch die Schwere der Verletzung des Opfers ist bislang nicht bekannt. Aufgrund der Zeugenangaben ist jedoch zu vermuten, dass die Verletzungen des Opfers nicht allzu schwer gewesen sein dürften. Der genaue Hergang der Auseinandersetzung ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Burgdorf unter der Telefonnummer 05136/8861-4115 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.