Gleich drei Haftbefehle lagen am Flughafen bereit

6. Februar 2019 @

Gleich dreimal wurde ein einreisender Fluggast von der deutschen Justiz gesucht. Die Bundespolizei am Flughafen Hannover-Langenhagen entdeckte den rumänischen Gesuchten am Sonntag, 03.02.2019, bei seiner Einreise nach einem Flug aus Bukarest und nahmen ihn fest.

Der Bundespolizei lagen gleich 3 Haftbefehle vor – Foto: JPH

Die drei bestehenden Haftbefehle bezogen sich auf begangene Ordnungswidrigkeiten. So hatte der gesuchte laut Polizei nach seinen Verurteilungen die Geldbußen in Höhe von  insgesamt 710 Euro nicht bezahlt und auch die ergangenen Ladungen zur insgesamt 23-tägigen Erzwingungshaft missachtet. Zwar konnte der Rumäne die ausstehenden Geldbußen  noch vor Ort beglichen und so seine Weiterreise sicherstellen, doch blieben die  Verfahrenskosten in Höhe von 118 Euro laut Polizei aufgrund fehlender weiterer Barmittel unbeglichen. Die nächste behördliche Kostenrechnung wird also in Kürze folgen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.