Funkenflug verursacht schweres Feuer in Schwüblingsen – ein Verletzter

22. März 2019 @

Fahrlässige Brandstiftung ist laut Polizei die Ursache für ein Feuer, das am Mittwoch, 20.03.2019, in einer Scheune mit angrenzendem Wohnhaus ausgebrochen ist. Zu diesem Ergebnis kommen Experten des Fachkommissariats für Brandermittlungen der Polizei Hannover, die heute die betroffenen Gebäude an der Grafhornstraße in Schwüblingsen begutachtet haben.

Ein Verletzter nach Werkstattbrand – Foto: JPH

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist das Feuer gegen 9.30 Uhr in der Werkstatt ausgebrochen, als dort in der Nähe von brennbaren Flüssigkeiten Arbeiten mit Funkenflug vorgenommen wurden. Versuche des 49-jährigen Eigentümers, die Flammen frühzeitig zu löschen, waren erfolglos. Sie breiteten sich aus und griffen schließlich auch auf das angrenzende Wohnhaus über. Beide Gebäude brannten vollständig aus. Werkstatt und Wohnhaus wurden völlig zerstört. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Bei dem Feuer wurde der 49-Jährige leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Der Schaden beläuft sich Schätzungen der Polizei zufolge auf 500 000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.