Fahrerflucht mit Fahrertausch in Burgdorf?

8. April 2019 @

Einer Zeugin hörte in Burgdorf im Depenauerweg am Sonnabend, 06.04.2019, gegen 20.05 Uhr einen Knall und blickte daraufhin aus dem Fenster. Sie bemerkte einen Personenwagen, der gerade ein Straßenschild umgefahren hatte. Nach Angaben der Zeugin und ihres Ehemannes stieg danach ein Mann auf der Fahrerseite des Fahrzeuges aus, begutachtete den Schaden am Auto und richtete das Straßenschild wieder auf.

Zeugen des Unfalls sagen etwas anderes als die Fahrerin – Foto: Red

Eine Frau stieg danach auf der Beifahrerseite aus, setzte sich auf den Fahrersitz und ließ das Fahrzeug zurückrollen. Im Anschluss entfernten sich beide Autoinsassen mit nunmehr vertauschten Fahrer- und Beifahrerrollen vom Unfallort, ohne die Feststellungen ihrer Personalien und den Unfallschaden selbst der Polizei zu ermöglichen. Das Kennzeichen des Fahrzeuges konnten die Zeugen jedoch erkennen und der Polizei mitteilen.

Eine Stunde nach diesem Unfall erschien eine 60-jährige Frau auf der Wache der Polizeiinspektion Burgdorf und gab sich als Unfallverursacherin zu erkennen. Später gab sie an, dass sie einem Mann, der auf der Straße ging, ausgewichen sei und diesen nach dem Ausweichen nach Hause gebracht habe. Den Mann würde sie jedoch nicht kennen. Die 60-Jährige wurde daraufhin als Beschuldigte im Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort belehrt. Die Ermittlungen der Polizei zum Sachverhalt laufen derzeit weiter.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.