Ein Toter nach Auffahrunfall von vier Lkw auf der A 2

4. September 2018 @

Der bislang nicht identifizierte Fahrer eines Lastwagen-Gespanns ist heute Vormittag, 04.09.2018, auf der A 2 in Höhe der Anschlussstelle (AS) Wunstorf Luthe aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Sattelzug aufgefahren und hat dabei tödliche Verletzungen erlitten.

Auch ein Rettungshubschrauber war eingesetzt – Foto: JPH/Archiv

Bisherigen Erkenntnissen zufolge ist der Trucker gegen 11.30 Uhr mit einem Gespann auf dem Hauptfahrstreifen der dreispurigen Autobahn in Richtung Dortmund gefahren. Kurz hinter der AS Luthe fuhr er aus derzeit nicht geklärter Ursache auf den an einem Stauende stehenden DAF-Sattelzug eines 53-Jährigen auf, so die Polizei.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf einen davor stehenden Auflieger eines weiteren Lastwagens geschoben und dieser wiederrum auf einen davor stehenden Autotransporter. Der Unfallverursacher wurde dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten Mann in eine Klinik, wo er wenig später verstarb.

Der 53-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant versorgt, die beiden anderen Lastwagenfahrer im Alter von 26 und 53 Jahren blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 120 000 Euro.

Die A 2 war in Höhe der AS Wunstorf Luthe bis etwa 13.15 Uhr voll gesperrt und der Verkehr wird derzeit einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kommt weiterhin zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Maßnahmen zur Identifizierung des Verstorbenen dauern an.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.