Drohung mit Schusswaffe in Bilm?

18. Juni 2018 @

In Bilm ist es am Sonnabend gegen 16.30 Uhr in der Freien Straße zu einem Nachbarschaftsstreit gekommen. Dabei soll laut Polizei von einer der streitenden Parteien mit einem „Waffeneinsatz“ gedroht worden sein.

Die Polizei durchsuchte das Haus – Foto: JPH

Im Rahmen von nachbarschaftlichen Streitigkeiten stieß der 61-jährige Beschuldigte eine verbale Drohung gegenüber der Nachbarin aus, teilt die Polizei mit. Die Betroffene informierte daraufhin die Polizei. Nach deren ersten Erkenntnissen verfügt der Beschuldigte über eine rechtliche Erlaubnis für Waffen. Aus diesem Grund wurde der Mann durch die Beamten nicht nur aufgesucht, sondern die Polizei kam auch mit einem Durchsuchungsbeschluss für sein Wohnhaus. Dabei wurden drei erlaubte Waffen, sogenannte Druck-, Federdruck- und CO2-Waffen, und eine nicht erlaubte Pistole gefunden. Alle Waffen wurden vorläufig sichergestellt. Wegen der Bedrohung und dem waffenrechtlichen Verstoß muss sich der 61-jährige jetzt strafrechtlich verantworten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.