Drei Alarmierungen für die Ortsfeuerwehr Ahlten

24. Oktober 2018 @

Im Lehrter Ortsteil Ahlten ist es am Montagabend, 22.10.2018, gegen 23 Uhr zu einem totalen Stromausfall gekommen. Aufgrund dessen wurde die Ortsfeuerwehr Ahlten um 23.10 Uhr in das Gerätehaus alarmiert, um dort für eventuelle Notfälle die Einsatzbereitschaft herzustellen. Gleichzeitig wurde das Gerätehaus mit Hilfe eines Stromgenerators so hergerichtet, dass es ebenfalls als Anlaufstelle für Hilfesuchende Bürger dienen konnte.

Das Auspumpen des Kellers dauerte bis 2.30 Uhr morgens – Foto: StFw Lehrte

Nachdem die Stromversorgung wieder hergestellt und die Einsatzbereitschaft aufgelöst wurde, kam kurze Zeit später der Alarm für die die Ortsfeuerwehr Ahlten in eine Wohnanlage in der Straße im Erlengrund in Ahlten. Dort war es zu einer Leckage in der Heizungsanlage gekommen, so dass mehrere tausend Liter Wasser aus dem Heizungskeller gepumpt werden mussten. Noch während der Einsatz im Erlengrund lief, erreichte die Einsatzkräfte gegen 0.35 Uhr ein weiterer Alarm. Im Seniorenheim am alten Sportplatz hatte die automatische Brandmeldeanlage einen Feueralarm ausgelöst. Neben Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Ahlten wurde zu diesem Alarm auch die Ortsfeuerwehr Lehrte mit hinzugezogen. Glücklicherweise handelte es sich jedoch um einen Fehlalarm, sodass dieser Einsatz schnell zuende war. Der Einsatz im Erlengrund fand dagegen erst gegen 2.30 Uhr in der Nacht abgeschlossen. Personen wurden bei den drei Einsätzen nicht verletzt.

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Ahlten mit 21 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen und sowie die Ortsfeuerwehr Lehrte.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.