Dope auf der A 2: Hauptzollamt stellt Dopingmittel sicher

28. Juli 2018 @

Eine Fahrzeugkontrolle am Donnerstag, 26. Juli 2018, auf der überfüllten A 2 in Garbsen bracht einen großen Fund für den Zoll. Ein in Belgien zugelassener Personenwagen wurde aus dem fließenden Verkehr auf die Rastanlage Garbsen-Süd abgeleitet. Einziger Insasse im Fahrzeug war ein 22-Jähriger belgischer Staatsangehöriger auf dem Weg von Belgien nach Polen.

Auf der A 2 den Richtigen kontrolliert – Foto: JPH

Auf Befragen meldete er bei den kontrollierenden Zollbeamten keine mitgeführten Waren an. Die hatten keinen rechten Glauben und kontrollierten deshalb den Wagen. Dabei entdeckten die Zöllner in einer Reisetasche im Kofferraum eine bunte Mischung verschiedener Dopingmittel mit den Wirkstoffen Clenbuterol, Drostanolon und Testosteron. Insgesamt stellten die Zöllner 77 Tabletten und 25 Milliliter flüssige Dopingmittel sicher. Die zulässige Grenzmenge wurde um das zehnfache überschritten.

Gegen den 22-Jährigen wurde daraufhin ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz eingeleitet. Nach Ende der strafprozessualen Maßnahmen und Zahlung einer Sicherheitskaution von 500 Euro durfte der Belgier dann seine Fahrt in Richtung Polen fortsetzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.