Burgdorf: Radfahrer wird nach Unfall handgreiflich und verschwindet

1. Juni 2019 @

Ein 64jährige Burgdorfer stand am Mittwoch, 22.05.2019, gegen 12 Uhr auf dem Fußweg des Peiner Weges in Burgdorf. Ein junger Radfahrer fuhr dort entgegen der Fahrtrichtung auf dem Gehweg in Richtung Uetzer Straße und stieß im Vorbeifahren mit dem Fußgänger zusammen.

Diese Teile fehlen jetzt am Fahrrad des Unfallflüchtigen – Foto: PI Burgdorf

Während der Radfahrer danach einfach weiterfahren wollte, versuchte der Fußgänger ihn festzuhalten. Dadurch kam es zum Gerangel zwischen den Beiden, wodurch der Burgdorfer leicht am Handgelenk verletzt wurde. Desweiteren fielen dabei seine Brille und sein Handy zu Boden und wurden beschädigt. Der unbekannte Radfahrer setzte sich dann durch und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zurück blieben aber Teile des Schutzbleches und des Rückstrahlers. Der Radfahrer selbst wird durch den Angefahrenen wie folgt beschrieben:

Der Radler ist zirka 17 bis 18 Jahre alt, von schlanker Gestalt und war beim Unfall bekleidet mit Jeans und Sweatshirt; zudem fuhr er ein älteres schwarzes Fahrrad, bei dem jetzt das hintere Schutzblech nicht mehr komplett sein dürfte.
Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfall gemacht haben oder Hinweise auf den bislang unbekannten Radfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05136/88 61-41 15 mit der Polizei in Burgdorf in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.