Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl beim Umsteigen

2. Juli 2019 @

Eine 24-jährige belgische Staatsangehörige ist am Sonntag, 30.06.2019, auf dem Flughafen Hannover bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle ihres Fluges aus Marsa Alam in Ägypten durch die Bundespolizei erkannt und festgenommen worden.

Weiter ging’s erst nach Zahlung von 360 Euro – Foto: JPH

Gegen die Betroffene bestand laut Polizei ein aktueller Haftbefehl vom 15.04.2019 wegen Diebstahls geringwertiger Sachen. 2018 war sie deshalb zu einer Geldstrafe in Höhe von 360 Euro verurteilt worden, hatte die offene Rechnung mit den Justizbehörden aber nicht bezahlt und entzog sich danach der Strafvollstreckung. Durch sofortige Zahlung der ausstehenden Summe konnte der Antritt der sonst fälligen 30-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe abgewendet und die Weiterreise gestattet werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.