Bundespolizei verhindert Ausreise am Flughafen

30. April 2019 @

Ein 21-jähriger Deutscher ist am Sonntag, 28.04.2019, bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle seines Fluges nach Istanbul am Flughafen Hannover durch die Bundespolizei festgenommen worden.

Die Bundespolizei hatte wieder Erfolg am Flughafen – Foto: JPH

Der Betroffene wird der Straftaten Sachbeschädigung und Diebstahl verdächtigt. Trotz ordnungsgemäßer Ladung zur Gerichtsverhandlung erschien er nicht zur anberaumten Hauptverhandlung. Ferner blieben zwei versuchte polizeiliche Vorführungen erfolglos. Im Nachgang erfolgte deshalb die Ausstellung eines Untersuchungshaftbefehls, um die Anwesenheit in der Hauptverhandlung sicherzustellen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgte zur Sicherung der Haftrichtervorführung eine Überstellung in das Polizeigewahrsam Hannover.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.