Bundespolizei nimmt Ausreisepflichtigen fest

26. August 2019 @

Bundespolizisten haben in der Nacht von Freitag, 23.08.2019, auf Sonnabend, 24.08.2019, einen Polen (54) nach einer Leistungserschleichung zur Wache mitgenommen, da er keine Identitätspapiere bei sich hatte.

Die Bundespolizei nahm den Mann fest – Foto: JPH

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann mit Vollstreckungshaftbefehl wegen Leistungserschleichung gesucht wurde. Außerdem bestand ein Suchvermerk der Hamburger Ausländerbehörde. Dem Polen wurde das Freizügigkeitsrecht entzogen. Er ist ausreisepflichtig und muss Deutschland verlassen, beziehungsweise mit seiner Abschiebung rechnen. Die Beamten brachten den Mann in die Justizvollzugsanstalt. Dort sitzt er zunächst 40 Tage Ersatzfreiheitsstrafe ab.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.