Brennende Tanne entzündet Lagercontainer in Rethmar

24. März 2020 @

Die Ortsfeuerwehren Rethmar und Evern sind am Montagnachmittag, 23.03.2020, um 15.22 Uhr zu einer brennende Tanne an die Seufzerallee in Rethmar alarmiert worden. Die Tanne stand am Sportplatz Rethmar an der Sporthalle. Personen kamen nicht zu Schaden.

Der Container wurde von der Tanne entzündet – Foto: JPH

Um 15.22 Uhr hatten Anwohner die Regionsleitstelle alarmiert und den Brand einer Tanne an der Sporthalle in Rethmar gemeldet. Daraufhin setzte die Leitstelle umgehend die Feuerwehren aus Rethmar und Evern in Marsch. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die rund drei Meter hohe brennende Tanne durch dort beschäftigte Bauarbeiter bereits umgelegt worden. Zuvor hatte das Feuer es noch geschafft, einen daneben stehenden Lagercontainer des Vereinsheims des SV Rethmar zu entzünden.

„Ich war gerade im Vereinsheim“, so Wirt Helmut Schwerthelm, „und wollte wegen der Schließung die Kühlung runterfahren, als ich draußen den Brand mitbekam. Der Lagercontainer war voll mit Werkzeug und verschiedenem Material. Den Schaden kann ich noch nicht abschätzen.“

Im Container waren noch Glutnester zu löschen – Foto: StFw Sehnde

Den Brand löschte die Feuerwehr mit zwei Angriffstrupps unter Atemschutz und einem C-Rohr. Dabei konnten die Einsatzkräfte noch eine Gasflasche rechtzeitig aus dem Container bergen. Der Inhalt des Containers ist vom Feuer stark angegriffen worden. Ein Übergreifen der Flammen auf die Sporthalle wurde verhindert. Als die Einsatzkräfte dann den Container leergeräumt hatten, um die Glutnester abzulöschen, war der Einsatz gegen 17.10 Uhr beendet.

Schwerthelm musste sich danach um die Unterbringung des Containerinhalts kümmern. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, über die Brandursache liegen noch keine Informationen vor. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Rethmar und Evern mit rund 35 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, ein Rettungswagen und die Polizei.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.