Bei Einreisekontrolle am Flughafen kurzzeitig verhaftet

9. August 2019 @

Ein 43-jähriger türkischer Staatsangehöriger ist am Flughafen Hannover am Mittwoch, 07.08.2019, bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle seines Fluges aus Kayseri/Türkei durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen worden.

Die Strafe wurde noch am Flughafen beglichen – Foto: JPH

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten nach eigenen Angaben einen aktuellen Haftbefehl vom 16.07.2019 gegen den Einreisenden fest. 2019 war er wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe in Höhe von 1800 Euro, ersatzweise 120 Tage Haft, verurteilt worden. Er bezahlte jedoch die Geldstrafe nicht und missachtete auch die ergangene Ladung zum Antritt der fälligen Ersatzfreiheitsstrafe. Da der Betroffene den ausstehenden Geldbetrag noch vor Ort beglich, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Dienststelle aus entlassen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.