Autofahrer bei Unfall auf A 7 schwer verletzt

26. August 2019 @

An der Anschlussstelle Berkhof in der Wedemark ist es Sonnabendnachmittag, 24.08.2019, gegen 14.30 Uhr zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist dabei schwer und eine 71 Jahre alte Frau leicht verletzt worden.

Ein Notarzt begleitete den Fahrer – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes zufolge ist ein 78 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes SL 350 auf dem Hauptfahrstreifen der A 7 in Richtung Hamburg gefahren. In dem Fahrzeug befand sich neben dem Fahrer noch seine Ehefrau (71). An der Anschlussstelle Berkhof wollte der Senior die Autobahn verlassen, weshalb er mit seinem Wagen auf den Verzögerungsstreifen wechselte. Dabei übersah er laut Polizei aus bislang unbekannter Ursache den Fiat Punto des 24-Jährigen, der sich bereits dort befand. Im weiteren Verlauf kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch der Fiat Punto über alle drei Fahrstreifen schleuderte und gegen die Betonschutzwand prallte.

Ein Rettungswagen transportierte den schwerverletzten 24-Jährigen unter Begleitung eines Notarztes zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Beifahrerin in dem Mercedes zog sich leichte Verletzungen zu, die jedoch nicht in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Während der Unfallaufnahme musste die A 7 in Richtung Norden bis etwa 17 Uhr voll gesperrt werden, es kam zu erheblichen Behinderungen. Nach Schätzungen der Polizei ist bei dem Unfall ein Gesamtschaden in Höhe von 7000 Euro entstanden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.