Autodiebe aus Hannover fliehen vor Kontrollen in Brandenburg

12. Oktober 2018 @

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag, 11.10.2018, zwei in Hannover geparkte Fahrzeuge der Marke Mazda gestohlen. Bundespolizisten haben die Fahrzeuge in Brandenburg nach Verfolgungsjagden sichergestellt, die Täter sind entkommen.

Die Fahrer sind der Verhaftung entkommen – Foto: JPH

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatten die Unbekannte die beiden Mazda in der Nacht zum Donnerstag gestohlen. Während der CX 5 im Wert etwa 40 000 Euro zwischen 18.45 Uhr und 3.35 Uhr am Schweriner Platz in Hannover Kleefeld gestohlen wurde, haben die Diebe den MX 5 im Wert etwa 30 000 Euro zwischen 20.30 Uhr und 7 Uhr in der Gneisenaustraße am Zoo erbeutet.

Offenbar fuhren die Täter mit beiden Fahrzeugen unverzüglich in Richtung Osten, so die Polizei. Gegen 9.20 Uhr bemerkten Beamte der Bundespolizei den MX 5 im Bereich Gosda/Brandenburg auf einer Kreisstraße. Der Fahrer floh mit dem Wagen vor den Beamten, ehe er den Wagen dann zurück ließ und unerkannt entkam.

Gegen 10 Uhr stellten die Beamten auf exakt derselben Strecke den in Hannover gestohlenen CX 5 fest. Eine auf der Straße stehende Polizistin versuchte, den Wagen zum Anhalten zu bewegen, als dieser plötzlich auf sie zuhielt und beschleunigte. Die Beamtin entging nur durch eine Ausweichbewegung einem Zusammenstoß. Anschließend folgten die Polizisten dem Wagen und fanden ihn wenige hundert Meter weiter nach einem Unfall vor einem Baum. Von dem Fahrer fehlte auch hier jede Spur.

Die Kriminalpolizei in Hannover bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.    Wer verdächtigen Beobachtungen in der Nacht an der Gneisenaustraße oder am Schweriner Platz gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-5555 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.