Alkoholisierter Autofahrer gab Gas und floh – Polizeihund biss zu

13. Mai 2019 @

In den frühen Morgenstunden des Sonnabends, 11.05.2019, hat ein 31-Jähriger versucht, sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Er ist jedoch nach kurzer Verfolgungsfahrt von der Polizei festgenommen worden.

Beamten des Polizeikommissariats Misburg war der Audi A8 des 31-Jährigen kurz vor 2 Uhr auf der Anderter Straße in Fahrtrichtung Meyers Garten aufgefallen, weil er ohne erkennbaren Grund auf die Gegenfahrbahn geriet. Die Einsatzkräfte wendeten daraufhin ihr Einsatzfahrzeug, um eine Verkehrskontrolle vorzunehmen.

Der Autofahrer entkam der Polizei nicht – Foto: JPH

Inzwischen fuhr der Audi auf der Buchholzer Straße in Richtung Norden. Die Streife schloss auf und gab Anhaltezeichen. Die missachtete der Audifahrer und bog an der Heinrichstraße nach links ab. An der Heinrichstraße vermied der Flüchtige mit seinem Auto gerade noch, mehrere abgestellte Fahrzeuge zu beschädigen. Mittlerweile verfolgte das Streifenteam den Mann mit eingeschaltetem Blaulicht und Einsatzhorn.

Die weitere Fahrt führte mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Hannoversche Straße auf die Anderter Straße. Dort verlor der Fahrer erneut die Kontrolle über sein Auto und prallte fast gegen eine Straßenlaterne. Auf der Anderter Straße fuhr der Audi A8 dann weiter in deutlichen Schlangenlinien, so die Polizei. Kurze Zeit später bog der Mann mit seinem Wagen nach links auf ein Grundstück ab, verließ den Audi und floh weiter zu Fuß über einen Zaun in ein angrenzendes Waldstück.

Durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers konnte der Flüchtige in dem Waldstück entdeckt werden. Ein Diensthund stellte ihn schlussendlich, wobei der 31-Jährige von dem Hund gebissen wurde. Danach nahmen ihn die Einsatzkräfte vorläufig fest. Ein Atemalkoholtest ergab dann später laut Polizei einen Promillewert von 2,75. Zudem fanden die Einsatzkräfte bei dem Mann Kokain und Marihuana und beschlagnahmten es. Der 31-Jährige wird sich nun auf mehrere Ermittlungsverfahren einstellen müssen. Er wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.