63-Jährige übersieht Stauende – zwei Verletzte auf A 352

17. Juli 2018 @

Eine 63-jährige Fahrerin übersah am Sonntag, 15.07.2018, das Stauende auf der A 352 nahe der Anschlussstelle (AS) Langenhagen-Kaltenweide und ist trotz Ausweichmanövers mit dem Personenwagen eines 32-Jährigen zusammengestoßen. Bei ihrem Ausweichmanöver verletzte sie sich darüber hinaus schwer sowie den 32-Jährigen leicht.

Ausweichmanöver klappte nicht; schwer verletzt – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist die Unfallverursacherin gegen 11.45 Uhr auf dem Hauptfahrstreifen der A 352 in Fahrtrichtung Norden gefahren. Zwischen der AS Langenhagen-Kaltenweide und der A 7 staute sich der Verkehr aufgrund der dortigen Baustellensituation.

Dies erkannte die 63-jährige offenbar nicht rechtzeitig und versuchte, ihren Wagen auf den Überholfahrstreifen zu lenken. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihre Mercedes A-Klasse, stieß gegen die Mittelschutzplanke und anschließend gegen den im Stau vorwärts rollenden VW Golf des 32-Jährigen und dessen 9-jähriger Tochter. Durch den Zusammenstoß überschlug sich der Mercedes, die Unfallverursacherin wurde dabei schwer verletzt. Der 32-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, seine Tochter blieb unverletzt. Beide Verletzten kamen mit Rettungswagen in eine Klinik. Eine Schadenshöhe steht aktuell noch nicht fest. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A 352 kurzzeitig gesperrt werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.