Volksbank zeigt Herz: Golfturnier zugunsten REHA-Sport in Ahlten

21. September 2018 @

Insgesamt 73 leidenschaftliche Golfspielerinnen und Golfspieler nahmen trotz der großen Hitze am 3. Golf-Cup der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen in Gleidingen teil. Dort wurde mit einem Kanonenschlag der Wettbewerb eröffnet. Die Teilnehmer begaben sich überwiegend in 4-er Flights auf die Runde, auf der 18 Loch gespielt wurden. Für das Wohlergehen der Teilnehmer sorgte das freundliche Volksbank-Team unter der Leitung von Beate Studtfeld, das mit Carts über den Golfplatz fuhr und Erfrischungen reichte. Zusätzlich gab es am Halfway Getränke, Kuchen, leckere Suppe und andere stärkende Speisen sowie Obst. Das Turnier war ein großer Erfolg und alle hatten viel Freude. Der Vorstand der Bank fand, dass nicht nur die Golfer von diesem Tag profitieren sollten und spendete die Startgelder – großzügig aufgerundet auf 3000 Euro – an die TSG Ahlten.

Anna Maria Müller, Volker Böckmann (beide Volksbank), Heidi Siegmann, Kai Fach, Wilfried Herzberg, Angelika Kaufer, Bernhard Hebbelmann, Kuno Barke (TSG Ahlten) (v.li.) – Foto: Volksbank

Die REHA- und Herzsportgruppe des TSC Ahlten von 1896, für die die Förderung gedacht ist, besteht bereits seit 20 Jahren. Die Gruppen trainieren in zwei Sporthallen. 25 bis 30 Teilnehmer im Alter zwischen 35 und 90 Jahren sind hier über 90 Minuten aktiv im Ausdauertraining und werden dabei von drei bis vier Ärzten betreut. Krankheitsbilder wie Angina Pectoris, Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, verschiedene Stoffwechselerkrankungen sowie Diabetes mit Gelenkerkrankungen finden sich bei den Sportlern. Ziel der REHA- und Herzsportgruppe ist nicht nur, den Teilnehmern durch sportliche Fitness zu besserer Gesundheit zu verhelfen, sondern ihnen auch eine „soziale Heimat“ zu geben und Isolation zu vermeiden.

Volker Böckmann, Vorstandsmitglied der Volksbank, erläutert die Unterstützung: „Natürlich gibt es viele soziale Projekte, bei denen Unterstützung gefragt ist. In der Regel sind es Kinder und Jugendliche, denen unsere Aufmerksamkeit gilt. Das ist auch richtig, denn sie sind unsere Zukunft, und hier können wir auch präventiv tätig werden. Doch auch Menschen im mittleren und höheren Alter, die aufgrund einer plötzlichen Krankheit oder eines Unfalls aus der Alltagsroutine gerissen werden, sind auf Unterstützung und Zuwendung angewiesen. Die TSG Ahlten setzt sich in beispielhafter Weise für diese Menschen ein und hat die soziale Komponente in ihr Sportkonzept integriert. Gern unterstützen wir diesen ambitionierten Verein mit den Erlösen uns unserem Golf-Cup.“

Kai Fach, Vorstand und Vorsitzender der Abteilungen Fitness, Turnen und Gesundheitssport der TSG Ahlten nahm den „Scheck“ in Form eines großen Herzens aus den Händen von Böckmann und Anna Maria Müller, Leiterin der Volksbank-Geschäftsstelle Ahlten, entgegen. Das Geld, so Fach, soll für die Anschaffung eines Defibrillators für die Halle sowie für die Finanzierung von Übungsleiterausbildungen verwendet werden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.