Abi startet am Montag – Stadt wartet auf Vorgaben

22. April 2020 @

Die KGS startet den Schulbetrieb für die Abiturienten und Abschlussklassen am kommenden Montag, 27.04.2020, wieder. Dafür gelten dann bestimmte Vorgaben wegen der Corona-Pandemie. Das betrifft nicht nur die Schule, Schüler und Schulleitung allein, sondern auch die Stadtverwaltung Sehnde als Schulträger der Einrichtung.

Das Sehnder Rathaus wartet auf die Vorgaben für die Schulöffnungen – Foto: JPH

Was muss die Stadtverwaltung noch tun?

Die Aufgaben der Stadtverwaltung beziehen sich auf die bauliche und hygienische Umsetzung der Vorgaben der Landesregierung. „Leider fehlen uns noch die Details, die wir umsetzen müssen“, so der zuständige Fachdienstleiter  Wolfgang Bruns am Montagnachmittag. „Alles, was wir schon vorplanen können, planen wir. Aber das Kultusministerium hat noch nicht übersandt.“ So führt die Stadtverwaltung derzeit Gespräche mit dem Reinigungsunternehmen, damit mindestens die Tastflächen zusätzlich gereinigt werden, die Schule und die Sanitäreinrichtungen täglich.

Nicht nur für Abi-Klassen Handlungsbedarf

„Bauliche Maßnahmen, wie Seifenspender, Waschbecken oder ähnliches in den Klassenräumen lassen sich in der Kürze der Zeit natürlich nicht realisieren“, so Bruns. Und auch die Beschaffung von ausreichenden Schutzmasken geht bekanntermaßen nicht innerhalb von Stunden. Selbst die Bereitstellung von Wand- oder Standdesinfektionsmittelspendern dürfte Probleme bereiten, wenn alle Schulen zeitgleich diese Dinge ordern.

Da außerdem keine Klassen mit großen Schülerzahlen unterrichtet werden, muss auch für den entsprechenden Zugang und die Reinigung zwischen dem Wechsel geplant werden. Hier wäre es für die betroffenen Kommunen sicher hilfreich gewesen, wenn die erforderlichen Vorgaben bereits mit der Bekanntgabe des Zeitplanes bekannt gewesen wären.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.