Ostermarkt in Köthenwald – „Ach, Du dickes Ei“

16. April 2019 @ 0 Kommentare

Er war persönlich da und hat auch viele Kinder begrüßt: Der Osterhase, der am Sonnabend zu einem Besuch auf das Fest „Ach, du dickes Ei“ nach Köthenwald gekommen war, um dort mit vielen Gästen das anstehende Fest vorzubereiten. Trotz zunächst widrigen Wetters mit Regen und Hagel waren wieder viele Besucher gekommen, um sich die bunten Deko-Artikel, Leckereien und Action anzusehen. Die musikalische Betreuung stellte dieses Jahr der Musikzug Il-Se unter Leitung von Carsten Elges sicher, die in zünftigen „Dorff-Küche-Jacken“ für Stimmung sorgten.

Zunächst gab es Wetterkapriolen mit Hagel – Foto: R. Peisker

Um 14 Uhr startet das Fest auf dem Dorff-Platz mit zunächst durchwachsenem Wetter. Das Fest lockte trotzdem bis zum Schluss gegen 17 Uhr mehrere Hundert Besucher an. Auf dem Platz warteten 23 Verkaufsstände mit österlichem Kunsthandwerk und farbenfrohem Blumenschmuck für ein buntes und frühlingshaftes Ambiente auf die Gäste. An den Ständen waren die unterschiedlichsten Dinge verfügbar: mit ausgefallenen Techniken handbemalte Eier, österliche Floristik, Wohn- und Gartenaccessoires, Malerei, Schmuck, Gewebtes, Keramik und Gefilztes.

Zu Besuch: der Osterhase und ein Clown – Foto: R. Peisker

Erstmals gab es dieses Jahr umgebaute Tonnen, die als Terrassenbar, Schränke oder Beistelltische genutzt werden können. Dazu gab es Tische und Sitzgelegenheiten aus Paletten konstruiert, die den notwendigen Sitzkomfort an den Tonnen bieten. „Vor wenigen Wochen kam  uns die Idee zu den Möbelstücken“, sagte Dieter Heger von den Streetworkern. „Gemeinsam mit meiner Kollegin Tanja Sievers und den Bewohner haben wir die Möbel dann hergestellt, um sie auf dem Ostermarkt anzubieten.“

Für die Kinder gab es erneut die Chance, sich mit dem leibhaftigen Osterhasen ablichten oder sich selbst beim Kinderschminken in einen Hasen verwandeln zu lassen. Wer dann noch nicht genug hatte, ließ sich vom Clown eine Ballonmodelage machen.

Tanja Sievers (re.) und Dieter Heger (li.) mit ihrem „Möbelteam“ – Foto: JPH

Auch die Tombola war wieder mit dabei, allerdings gab es dort dieses Jahr nur eine Verlosung. Viele Firmen hatten wieder Preise dafür gestiftet und es gab wieder die drei beliebten Hauptpreise. So erhielt der Dritte eine komplette Glasreinigung seines Hauses oder seiner Wohnung, der Zweite darf sich auf eine Grillparty für zehn Personen, ausgerichtet von der Dorff-Küche, freuen, und der Erste konnte mit einem Fahrrad aus der Fahrradwerkstatt Köthenwald nach Hause radeln. Aber auch wer nichts gewonnen hatte, hatte seine Freude an dem Kuchen-, Grill- und Getränkeangebot bei relativ gutem Wetter und guter Musik. So war das „Dicke Ei“ auch 2019 wieder ein rundum fröhlicher Ostermarkt.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Die Gültigkeit istaden Sie CAPTCHA erneut.

© 2019 Sehnde-News.