Superintendent Trevor Sibande vom Partnerkirchenkreises Johannesburg verstorben

3. Juli 2019 @

Der Kirchenkreis Burgdorf trauert um den ehemaligen Superintendenten Trevor Sibande des Partnerkirchenkreises Johannesburg-West in Südafrika. Sibande verstarb in der Nacht vom 27. auf den 28. Juni. Noch bis Oktober 2018 war er Superintendent des Partnerkirchenkreises. Sibande ist spätestens seit seiner Wahl zum Superintendenten im Jahr 2012 im Kirchenkreis Burgdorf vielen Menschen bekannt.

Superintendent Sibande in Johannisburg verstorben – Foto: JPH

Sibande hat sich stets sehr für den Kontakt der Kirchenkreise eingesetzt und die gegenseitigen Besuche im Zwei-Jahres-Rhythmus mehrfach persönlich begleitet. Sibande hat Projekte wie den Stipendienfonds für Schüler und Studierende in Südafrika und das partnerschaftlich geförderte Kirchbauprogramm stets aktiv begleitet, befördert und zum Teil auch weiterentwickelt.

Trevor Sibande wurde am 14. Juli 1967 in Swaziland geboren. Er war zunächst Pastor in Alexandra im Partnerkirchenkreis Johannesburg-West, seit Mitte der neunziger Jahre dann Superintendent des Kirchenkreises Johannesburg-Ost, dann des Kirchenkreises Johannesburg-West. Sibande wurde auch zum stellvertretenden Bischof der Zentraldiözese des evangelisch-lutherischen Kirche in Südafrika (ELCSA) gewählt und war Vorstandssekretär der Zentraldiözese. „Um Trevor Sibande trauern insbesondere die Partnerschaftsengagierten im Kirchenkreis Burgdorf sehr“, sagt Hans-Dieter Pauli, der bisherige Beauftragte für Partnerschaftsarbeit im Kirchenkreis Burgdorf.

Letztmalig war Trevor Sibande Besuch bei der Amtseinführung von Superintendentin Sabine Preuschoff in Burgdorf zu Gast. Preuschoff hat der Familie Sibandes und dem Partnerkirchenkreis mit einem Schreiben an den derzeitigen Superintendenten des Partnerkirchenkreises, Calvin Vilander, kondoliert.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.